Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+
Blasewitzer unter den besten 500 Spielern der Welt

Tennis Blasewitzer unter den besten 500 Spielern der Welt

Am Ende des Tennisjahres können die für Blau-Weiß Blasewitz in der 2. Bundesliga der Herren bzw. 3. Liga der Damen spielenden Dresdner Asse mit Genugtuung auf die Weltranglisten schauen. Bei den Herren nehmen sechs Blasewitzer einen Platz unter den besten 500 der Welt ein, bei den Damen eine.

Voriger Artikel
Titans-Geschäftsführer Peter Krautwald über den bislang mäßigen Saisonverlauf
Nächster Artikel
Dresdner Volleyballerinnen erreichen Pokalfinale
Quelle: dpa

Dresden. Am Ende des Tennisjahres können die für Blau-Weiß Blasewitz in der 2. Bundesliga der Herren bzw. 3. Liga der Damen spielenden Dresdner Asse vielfach mit Genugtuung auf die von der ATP bzw. WTA herausgegebenen Weltranglisten schauen. Bei den Herren nehmen sechs Blasewitzer einen Platz unter den besten 500 der Welt ein. Der Beste von ihnen ist nach wie vor Norbert Gombos als Nummer 139. Doch der 25-jährige Slowake liegt nur noch knapp vor seinem ein Jahr älteren Landsmann Andrej Martin, der auf Rang 147 gerade mal 25 Punkte weniger auf dem Konto hat.

Der 25-jährige Weißrusse Uladzimir Ignatik büßte mit dem 215. Platz etwas an Boden ein, rangiert damit aber immer noch unmittelbar vor dem deutschen Daviscup-Spieler Florian Mayer (216). Drei weitere Blasewitzer sind relativ dicht beieinander: der Tscheche Dusan Lojda (27) auf 388, dessen Landsmann Michal Konecny (26) auf 401 und der Deutsche Peter Heller (23) auf 437, der sich damit gegenüber der Vorwoche um 23 Plätze verbessern konnte. Herausragend ist indes die Platzierung von Andrej Martin im Doppel, wo er das Jahr 2015 unter den Top 100 abschließt. Der 92. Platz öffnet ihm in der Doppelkonkurrenz auch alle Türen für die Teilnahme an Grand-Slam-Turnieren.

Bei den Damen ist mit der 20-jährigen Rumänin Irina Maria Bara nur eine Spielerin des TC Blau-Weiß Blasewitz unter den besten 500 der Welt zu finden. Die Nummer eins des Drittligisten nimmt aktuell den 355. Platz ein.

Rolf Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr