Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Blasewitzer Damen steigen in Ostliga auf

Blasewitzer Damen steigen in Ostliga auf

Seit Sonnabendnachmittag ist der Triumph des TC Blau-Weiß Blasewitz komplett. Da machte die zweite Damenmannschaft des Clubs aus dem Waldpark mit dem 6:3-Sieg beim TV Berlin-Frohnau den Aufstieg in die Ostliga perfekt.

Zuvor hatten in diesem Jahr schon die Blasewitzer Herren den Sprung in die 2. Bundesliga und die ersten Blasewitzer Damen den sofortigen Wiederaufstieg in die Regionalliga Südost geschafft.

Dabei kam der Erfolg der zweiten Blasewitzer Damen II überraschend. Erst durch den Verzicht des Sachsen-Meisters RC Sport Leipzig waren die Dresdnerinnen als Zweiter der Landesoberliga in die Relegationsrunde gerutscht. Mit dem 5:4-Sieg vor zwei Wochen gegen den Berliner Meister Lichtenrade sorgten die Schützlinge von Mannschaftsleiter Sven Kretzschmar und Trainer Christian Haupt für einen Paukenschlag. Mit dem ungefährdeten Sieg beim TV Frohnau banden die Blasewitzerinnen den (Aufstiegs-)Sack zu. Christiane Slansky, Anja Herrmann, Stephanie Norriega Maggiolo und die erst 13-jährige Emily Welker sorgten in den Einzeln für die beruhigende 4:2-Führung. Katja Lehmann/Emily Welker und Anja Herrmann/Stephanie Norriga Maggiola machten in den Doppeln den Triumph perfekt. Christian Haupt sparte nicht mit Lob: "Wir sind mit dem Ziel in die Punktspiele gegangen, den Klassenerhalt in der Oberliga möglichst schnell zu schaffen. Nun sogar der Aufstieg. Das war nur möglich, weil sich alle Spielerinnen gegenüber dem letzten Winter in spielerischer, aber auch taktischer Hinsicht verbessern konnten. Besonderen Wert haben wir auch auf die Doppel gelegt, das hat sich ausgezahlt."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 09.09.2013

rb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr