Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bernhard Brink und Kim Gloss sollen Dresdner Eislöwen retten

Bernhard Brink und Kim Gloss sollen Dresdner Eislöwen retten

Mit Schlagersänger Bernhard Brink sowie Reality-Show-Sternchen Kim Gloss an der Spitze des Line-Ups wollen die Dresdner Eislöwen um ihre Rettung kämpfen. Beide Künstler gehören zu den Gästen des Retter-Events in der Energieverbund-Arena, das am 10. Mai dringend benötigtes Geld in die Kassen des klammen Eishockey-Clubs spülen soll.

Voriger Artikel
Ex-Weltmeisterin Peggy Waleska bringt Sohn zur Welt
Nächster Artikel
Dynamo Dresden will beim FSV Frankfurt den Auswärtsbann brechen
Quelle: Kay Kölzig

„Die Idee der Veranstaltung wurde grundlegend von allen Künstlern sehr positiv aufgenommen. Da wir uns für einen zeitnahen Veranstaltungstermin entschieden haben, mussten aber dennoch einige Künstler absagen, welche die Dresdner Eislöwen gern unterstützt hätten“, so Geschäftsführer Danilo Klee. Neben Schlagersänger Brink („Liebe auf Zeit“) und der bei „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt gewordenen Kim Gloss sind auch Roland-Kaiser-Double Steffen Heidrich, Gewinner des German DJ Award 2012, Rockstroh, und die DJs Happy Vibes und die Partykapitäne mit dabei. Als Moderator hat Rene Kindermann vom MDR zugesagt.

„Mit dem Retterevent wollen wir nicht nur finanzielle Mittel generieren, sondern unseren Unterstützern auch etwas zurückgeben. Aus diesem Grund ist die musikalische Zusammensetzung vielfältig und beinhaltet für jeden Geschmack etwas“, hofft Klee. Die Karten für die Veranstaltungen gibt es für 26,25 Euro beziehungsweise ermäßigt 19,09 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr