Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Beachvolleyball: Köhler/Schumacher verpassen Halbfinale

Beachvolleyball: Köhler/Schumacher verpassen Halbfinale

Beachvolleyballerin Anni Schumacher vom DSC und ihre Hamburger Partnerin Jana Köhler haben bei den Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand den fünften Platz belegt.

Damit wiederholte das Duo das Ergebnis vom Vorjahr. Nach dem 2:0-Auftaktsieg gegen Anna Behlen/Katharina Culav (Strande/Hamburg) mussten sich die an Nummer sieben gesetzten Köhler/Schumacher den späteren Meisterinnen Karla Borger/Britta Büthe (Stuttgart) mit 0:2 geschlagen geben. In der Verliererrunde setzten sie sich dann gegen Melanie Gernert/Tatjana Zautys (Berlin/Stuttgart) mit 2:0 und gegen Sandra Ittlanger/Yanina Weiland mit 2:1 durch. Unglücklich verlief dann das Spiel um den Einzug ins Halbfinale, in dem die Elbestädterinnen den an Nummer vier gesetzten Victoria Bieneck und Julia Großner (Berlin) knapp mit 1:2 (21:17, 16:21, 12:15) unterlagen. Dabei hatten Anni und ihre Partnerin im dritten Satz bereits mit 9:6 geführt.

"Wir haben mit viel Kampf unseren Setzplatz verbessert. Leider war zum Schluss die Luft raus", erklärte Jana Köhler. Und Anni Schumacher ergänzte: "Die Teams sind vom Niveau her so eng zusammengerückt, dass es nicht klar war, wer das Viertelfinale schaffen wird. Ich bin froh, dass wir dazugehören."

Die zweite DSC-Spielerin Sandra Seyfferth erreichte mit ihrer Münsteraner Partnerin Kim Behrens ebenfalls wie im Jahr 2013 den neunten Rang.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 01.09.2014

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr