Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Bahn frei für Bau des Bühlauer Bades

Bahn frei für Bau des Bühlauer Bades

Hans-Jürgen Behr, Ortsvorsteher von Schönfeld-Weißig, verließ am Montag freudestrahlend den Finanzausschuss des Stadtrates. Mit großer Mehrheit beseitigte das Gremium alle Hürden für den Bau der neuen Schwimmhalle (6 x 25-Meter-Bahnen) mit Sauna in Bühlau.

Damit steht der Umsetzung des Acht-Millionen-Euro-Projektes nichts mehr im Wege. Baubeginn soll im Mai 2013, Fertigstellung 2015 sein.

"Mit der Entscheidung für den Standort in Bühlau ist die Ortschaft einen großen Kompromiss eingegangen, um den Bedarf im Dresdner Norden nicht nur für Schönfeld-Weißig, sondern auch für Bühlau, Loschwitz und die Neustadt einigermaßen decken zu können", sagte Jan Kaboth (Bürgerfraktion) zur Entscheidung im Finanzausschuss, die dem Sportausschuss folgte. Allein die Zinsen für die acht Millionen Euro, die im Haushalt 2007/8 veranschlagt waren, würden ausreichen, um die aus wirtschaftlicher Sicht sinnvolle Ergänzung um eine Sauna und einen für das Behindertenschwimmen notwendigen Hubboden zu realisieren.

Die Verwaltung hatte bis zuletzt Sauna und Hubboden abgelehnt, wurde aber von den Rats-Gremien überstimmt. Der Stadtrat entscheidet nun abschließend am 27. September. rare

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 18.09.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr