Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Badminton-Regionalliga: TSV Dresden mischt gleich doppelt mit

Badminton-Regionalliga: TSV Dresden mischt gleich doppelt mit

Zumindest von der Zahl der Mannschaften dominiert Dresden die Badminton-Regionalliga Südost, die am heutigen Sonnabend in die Punktspielsaison 2013/14 startet. Von den acht Teams, die in dieser 3. Liga spielen, kommen drei aus der sächsischen Landeshauptstadt, dazu mit Sachsen-Krösus Robur Zittau noch eine weitere Vertretung aus der Region.

Zum TSV Dresden, der in der Vorsaison mit dem dritten Rang hinter Zittau und DHfK Leipzig seine bisher beste Platzierung erreichte, und der SG Gittersee, der der sechste Platz zum Klassenerhalt reichte, gesellt sich nun auch noch die zweite Mannschaft des TSV Dresden, die in der letzten Saison in der Sachsenliga den zweiten Platz belegte, durch den Verzicht von Meister DHfK Leipzig II in die Relegationsrunde kam und dort überraschend den Aufstieg schaffte. Damit spielen zum ersten Mal zwei Mannschaften des gleichen Vereins in der Regionalliga. Das wird aber auch nur einmal geben, denn von der kommenden Saison an gilt auch in der 3. Liga, was für die 1. und 2. Bundesliga selbstverständlich ist: Dass immer nur eine Mannschaft eines Clubs in einer Staffel spielen kann. Damit steht schon vor dem ersten Aufschlag fest, dass der TSV Dresden II wohl wieder absteigen muss. Einzig die erste TSV-Garnitur könnte dies mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga verhindern. Favorit Nummer eins auf den Titel ist aber Robur Zittau.

Für die Gitterseer geht es wohl auch diesmal nur um den Klassenerhalt. Das umso mehr, weil ihre Spitzenspielerin, Sachsen-Meisterin Anna Bram, die schwere Knieverletzung, die sie sich zu Beginn dieses Jahres zugezogen hat, noch immer nicht völlig überwunden hat. Zudem verschlägt das Studium die 18-Jährige in Kürze nach Hamburg. Dennoch sie will ihrem Verein die Treue halten.

Zum Auftakt kommt es heute gleich zu zwei Derbys. Gittersee tritt ab 9.30 Uhr in Zittau an, in der Halle des Vitzthum-Gymnasiums stehen sich ab 15 Uhr die beiden TSV-Teams gegenüber. Außerdem gehören DHfK Leipzig, Aschaffenburg, Zwenkau und Marktheidenfeld der Regionalliga Südost an.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.09.2013

R. Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr