Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Auswärtsschwache Titans rutschen ans Tabellenende

Auswärtsschwache Titans rutschen ans Tabellenende

Die Dresden Titans können auswärts nicht gewinnen. Nach dem Heimsieg gegen Magdeburg mussten die "Elberiesen" am Sonnabend erneut in der Fremde eine Pleite hinnehmen.

Voriger Artikel
Dresdner Eislöwen klettern nach zwei weiteren Siegen auf Rang Vier
Nächster Artikel
Sportdirektor Minge: „Es gibt keine Trainerdebatte bei Dynamo“

Bei der Nachwuchsakademie des Erstligisten in Oldenburg unterlag die Mannschaft von Trainer Thomas Krzywinski deutlich mit 65:99 (31:48) und rutschte ans Tabellenende der 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord.

Über die 40 Spielminuten konnten die Dresdner Korbjäger keine entscheidenden Akzente setzen. So gingen alle vier Viertel zugunsten der Gastgeber aus, die sich in allen Belangen als die bessere Mannschaft erwiesen. "Die Oldenburger haben deutlich mehr investiert, sie haben besser verteidigt und auch bessere gereboundet als wir", resümierte Krzywinski. Konnten die Dresdner zuletzt gegen Magdeburg noch durch eine mannschaftliche Ausgeglichenheit glänzen, verfielen sie diesmal in alte Muster, was sich in einer schlechten 1-gegen-1-Verteidigung und zahlreichen individuellen Fehlern widerspiegelte. Anders der Gegner: Gleich fünf Oldenburger punkteten zweistellig, während bei den Titans lediglich Jaroslav Tyrna mit 15 Punkten und fünf Rebounds an seine bisherige Form anknüpfen konnte. Mit teamorientierten Basketball setzten die Gastgeber immer wieder ihr Top-Scorer-Quartett um den ProA-erfahrenen Forward Leo-Niclas Nibur (16 Punkte) zusammen mit Jan-Niklas Wimberg (15), Luka Buntic (14) und Peston Wynne (13) in Szene.

Lange Zeit zur Fehleranalyse bleibt den "Elberiesen" nicht. Bereits in 14 Tagen kommt es zum Rückspiel. Am 21. Dezember gastieren die Oldenburger um 16 Uhr in der Dresdner Margon-Arena, zuvor empfangen die Titans am Sonntag, 16 Uhr den Tabellendritten aus Wedel.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 08.12.2014

Gert Küchler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr