Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Auswärts weinrot-weiß: Dynamo Dresden stellt neue Trikots für Saison 2012/2013 vor

Auswärts weinrot-weiß: Dynamo Dresden stellt neue Trikots für Saison 2012/2013 vor

Die SG Dynamo Dresden hat am Sonntag die Trikots für die Saison 2012/2013 vorgestellt. Christian Fiel, Robert Koch und Markus Scholz präsentierten sich im Glückgas-Stadion in den neuen Outfits, in denen sie in der 2. Bundesliga auf Punktejagd gehen werden.

Voriger Artikel
Ostderby im DFB-Pokal: Dynamo Dresden fährt nach Chemnitz – Bayern gegen Regensburg
Nächster Artikel
Trainingsauftakt für Dynamo Dresden und Traumlos im DFB-Pokal gegen Chemnitz

Die SGD-Spieler Christian Fiel im Heim-, Markus Scholz im Torwart- und Robert Koch im Auswärtsdress (v. l.) präsentieren die neuen Trikots von Dynamo Dresden für die Saison 2012/2013.

Quelle: Stefan Schramm

Die SGD wird zu Hause in gelben Trikots und schwarzen Hosen auflaufen. Falls die Feldspieler in der Fremde nicht in den gewohnten Vereinsfarben antreten können, steht in der kommenden Saison in Anlehnung an die Farben der ehemaligen Sportvereinigung Dynamo, die sich auch im Vereinslogo wiederfinden, weinrot-weiß auf der Anzugsordnung.

phpb4d257c038201206241504.jpg

Rot-Gelb-Grün: Was auch immer die Dynamo-Ampel anzeigt - in der kommenden Saison sollen wieder viele Punkte gesammelt werden.

Zur Bildergalerie

Im Bauchbereich des Heim- und Auswärtstrikots sind zwei dezente Löwen aufgenäht. Sie stehen für den Meißner Löwen, der sich unter anderem im Dresdner Stadtwappen wiederfindet. Zudem macht ein senkrechter schwarzer Strich auf dem gelben Heimtrikot die Dresdner Stadtfarben komplett. "Beides soll die Verbundenheit mit unserer Stadt symbolisieren", sagt Dynamo-Kapitän Robert Koch. Auf dem weinroten Auswärtstrikot ist der Strich entsprechend weiß.

Doch Dynamo griff bei der Gestaltung noch tiefer in die Trickkiste. Der senkrechte Balken läuft an seinem oberen Ende in fünf und an seinem unteren Ende in drei Querstrichen aus. Fünf und drei sollen auf 1953, das Gründungsjahr der SGD, sowie nebenbei auf die acht Meistertitel hinweisen, die die Mannschaft in der DDR-Oberliga errungen hat. Haupt- und Trikotsponsor ist übrigens weiterhin das Entsorgungsunternehmen Veolia Umweltservice, als Ausrüster fungiert nach wie vor Nike.

Weniger symbolisch ist der Preis: 59,95 Euro sind für die Trikots zu berappen. Ab Montagvormittag sind sie in den Größen S bis XXL im Dynamo-Fanshop erhältlich, wie der Verein mitteilte. Das weinrote Auswärtstrikot und die Kindergrößen für 49,95 Euro seien voraussichtlich ab dem 9. Juli im Sortiment. Zum Einsatz wird die neue schwarz-gelbe Spielkleidung zum ersten Mal am Montagabend im Testspiel beim VFC Anklam kommen.

Stefan Schramm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr