Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Abschied mit DM-Gold für DSC-Sportakrobaten

Saisonende Abschied mit DM-Gold für DSC-Sportakrobaten

Für die DSC-Sportakrobaten ging am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler und Junioren im heimischen Sportschulzentrum eine erfolgreiche Saison zu Ende. Für einige war es zugleich ein Abschied.

Voriger Artikel
Tennis-Oberliga: SV Dresden-Mitte auf Titelkurs
Nächster Artikel
Dresdnerin Bindig beim Bundesliga-Auftakt Vierte


Dresden. Für die DSC-Sportakrobaten ging am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler und Junioren im heimischen Sportschulzentrum eine erfolgreiche Saison zu Ende. Für einige war es zugleich ein Abschied. So konnten die Zuschauer zum letzten Mal die WM-Dritten Erik Leppuhner, Sebastian Grohmann, Tom Mädler und Florian Vitera erleben. Die Herren-Gruppe holte sich beim letzten gemeinsamen Wettkampf dreimal Gold. Sie war zwar konkurrenzlos an den Start gegangen, jedoch ist eine Mindestpunktzahl nötig, sonst gibt es auch keinen Meistertitel.

Der 17-jährige Florian Vitera wurde im Rahmen der Meisterschaften verabschiedet. „Florian hatte sich schon vor der WM entschieden, aufzuhören und sich stärker seiner zweiten Leidenschaft, der Kunst, zu widmen. Er wird die Schule wechseln und ein Fachabitur in dieser Richtung machen“, erklärt Trainerin und Mutter Petra Vitera, die aber schon Ersatz parat hat: „Vincent Kühne wird in die Formation einsteigen.“

Mit einem Titel in der Dynamikübung beendete auch das Mixed-Paar Jördis Leppuhner (DSC) und Franz Krämer (Riesa) die gemeinsame Karriere. Jördis Leppuhner, die zuletzt mit ihrem Partner in Riesa trainiert hat, kehrt nach Dresden zurück und trainiert künftig in einer neuen Damen-Formation.

Das fünfte Meisterschafts-Gold erkämpfte das Schüler-Trio Hannah Prell, Esther Schumacher und Lara Kühne in der Balance-Übung. Auch alle anderen DSC-Teilnehmer erreichten gute Ergebnisse. Lob gab es am Ende auch für den DSC, der als Ausrichter für einen reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe sorgte. ah

Von Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr