Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
9. Dresdner Springermeeting: Packendes Duell im Stabhochsprung der Frauen

9. Dresdner Springermeeting: Packendes Duell im Stabhochsprung der Frauen

Mit einem packenden Duell endete die 9. Auflage des Dresdner Springermeetings am Freitagabend in der Margon-Arena. Die beiden Stabhochspringerinnen Holly Bleasdale und die Vorjahressiegerin Jirina Svobodová teilten sich am Ende mit dem Meeting-Rekord von 4,71 Metern den ersten Platz.

Voriger Artikel
DSC in Münster gefordert - Dani Mancuso auf Stipvisite in Dresden
Nächster Artikel
Dynamo Dresden siegt im letzten Test gegen Hradec Kralove

Beim Hochsprung der Männer überraschte der Russe Lev Missirow. Er übersprang die Latte mit einer Höhe von 2,31 Metern und setzte damit ebenfalls einen neuen Meeting-Rekord.

Quelle: DOMINIK BRUEGGEMANN

Auf dem dritten Platz landete die Schwedin Malin Dahlström mit 4,52 Metern.

php50c18281c9201402010002.jpg

Bleasdale gewann 2013 die Hallen-EM in Göteborg. Ihre persönliche Bestmarke liegt bei 4,87 Metern.

Zur Bildergalerie

Beim Hochsprung der Männer überraschte der Russe Lev Missirow. Er übersprang die Latte mit einer Höhe von 2,31 Metern und setzte damit ebenfalls einen neuen Meeting-Rekord. Der Dresdner Raul Spank landete bei seiner Rückkehr mit 2,18 Metern auf dem vierten Platz. Die gleiche Höhe erreichte der Vorjahressieger Sergey Mudrov, der auf dem fünften Platz landete. Insgesamt besuchten 1847 Menschen die Leichtathletikveranstaltung in der Dresdner Margon-Arena.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr