Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Regionalsport
Piia Korhonen
Neu im Dresdner Outfit: Die finnische Nationalspielerin Pia Korhonen will mit den DSC-Damen in der Erfolgsspur bleiben.

Noch am Sonntag holte sie mit der finnischen Nationalmannschaft in der Ukraine Silber in der European League. Nach einem Zwischenstopp in Helsinki landete Piia Korhonen am Dienstag in Dresden-Klotzsche. Die erst 20-jährige Diagonalangreiferin soll die neue Punktesammlerin beim fünfmaligen deutschen Meister werden.

mehr
Basketball

Die Basketballer der Dresden Titans müssen ab der kommenden Saison auf Shooting Guard Daniel Krause verzichten. Wie der Drittligist am Dienstag mitteilte, beendet der 28-Jährige seine Profikarriere um Polizist zu werden.

mehr
Jan Riedel wird deutscher Vizemeiste
DSC-Läufer Jan Riedel (M.) wurde in Erfurt deutscher Vizemeister über die 800-m-Strecke.

Insgesamt drei Medaillen haben die DSC-Leichtathleten am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt erkämpft. Das einzige Edelmetall im Erwachsenenbereich ging auf das Konto von Jan Riedel. Der 27-Jährige gewann Silber über 800 m in 1:48,24 Minuten.

mehr
Speedway Team Cup in Meißen
Ronny Weis war Meißens bester Fahrer – und ein Garant für den Heimsieg beim Speedway Team Cup.

Die Meißner Hornets haben ihr Heimrennen gewonnen. Auf der Meißner Speedwaybahn an der Zaschendorfer Straße gelang ihnen dabei am Wochenende ein souveräner Sieg. In der Besetzung Ronny Weis, Kevin Wölbert, Richard Geyer und Lukas Wegner siegten sie am Ende mit 46 Punkten deutlich vor dem Emsland Speedway Team Dohren.

mehr
Eishockey

Die Dresdner Eislöwen starten auswärts in die neue DEL-Saison. Wie der Verein mitteilte, beginnt die Saison am 15. September mit einem Spiel bei den Kassel Huskies. Zwei Tage später, am 17. September, reist dann der ESV Kaufbeuren zum ersten Spiel in Dresden an. Anpfiff für das erste Eislöwen-Heimspiel wird 17 Uhr sein, kündigte der Verein an.

mehr
Hochschulmeisterschaften im Geräteturnen
Stefanie Hamann (l.) konnte schon beim Internationalen Deutschen Turnfest im Juni überzeugen, neben ihr Julia Vietor (M.) und Maria Sonntag (beide DSC).

Fünf Starts, fünf Medaillen: Die Dresdnerin Stefanie Hamann vom VSG Pirna hat an diesem Wochenende bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Gerätturnen in Würzburg jeweils einmal Gold und Bronze sowie dreimal Silber errungen. Die 25-jährige Studentin der Verfahrens- und Naturstofftechnik war als einzige Sportlerin der TU Dresden bei den Einzelwettbewerben gestartet.

mehr
Große Kleinigkeiten entscheiden
Trotz eines Touchdowns nicht sein Tag: Quarterback Garrett Safron.

Im großen Ganzen ist Braunschweig das beste Team im deutschen Football. Das stellten die New Yorker Lions am Sonnabendnachmittag im Heinz-Steyer-Stadion erneut unter Beweis. Und dennoch hatte man als Fan der Dresden Monarchs den Eindruck, dass nur Kleinigkeiten fehlten, um wenigstens auf Augenhöhe mit dem Serienmeister zu agieren.

mehr
Speerwerfen
Lars Hamann kam am Sonntag in Erfurt nicht über Rang vier hinaus. Mit 81,07 m konnte er auch kein dringend notwendiges Achtungszeichen mehr in Richtung WM setzen. Alle weiteren Versuche landeten vor der 80-m-Marke.

Mit drei Würfen über 87 m und der Spitzenweite von 89,35 m – Meisterschaftsrekord – ließ Johannes Vetter der Konkurrenz keine Chance. Für Lars Hamann dauerte es bis zum vierten Durchgang des Speerwurf-Finales, ehe der DSC-Hoffnungsträger mit 81,07 m vorn anklopfte. Doch diese Weite reichte in Erfurt nur zu Rang vier.

mehr
Dresden Titans
Das Logo der Dresden Titans

Beim ProB-Team der Dresden Titans dreht sich weiter das Personalkarussell. Nach den Verpflichtungen von Janek Schmidkunz und Travis Thompson auf der Guard-Position legen die Elberiesen nun auf der Center-Position nach. Mit Petar Madunic sicherten sich die „Titanen“ erstmals die Dienste eines Korbjägers aus Kroatien

mehr
Volleyball
Michelle Petter agiert künftig als Libera des Dresdner SC.

Der Traum erfüllt sich schneller, als es Michelle Petter erwarten konnte. Denn eigentlich war im Frühjahr klar, dass die 20-Jährige auch in der kommenden Saison beim VfB Suhl spielen würde. Dann aber kam alles anders. Doch nun kehrt sie zu ihrem Heimatverein zurück.

mehr
Tennis

Mit großen Erwartungen hatte sich die Blasewitzerin Irina Maria Bara nach dem Aus in der Wimbledon-Qualifikation sofort auf den Weg ins spanische Getxo gemach. Auf Grund ihrer Platzierung in der Weltrangliste war sie dort im Einzel an Nummer eins gesetzt und zählte zu den Favoritinnen auf den Turniersieg. Die 22-jährige Rumänin überstand aber nur die erste Runde.

mehr
Sportveranstaltung
Laufen – Symbolbild.

Der Lauf lockt mit seinen gewohnten Touren über 7,8 Kilometer und 1,7 Kilometer. Erneut ist er Auftakt zur Drei-Etappen-Tour.

mehr
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr