Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Tour de Suisse: Königsetappensieg für van Garderen

Radsport Tour de Suisse: Königsetappensieg für van Garderen

Tejay van Garderen hat die Königsetappe der Tour de Suisse auf 2690 Meter Höhe im Schneegestöber gewonnen. Der US-Radprofi setzte sich beim Tour-Abstecher nach Österreich in Sölden im Alleingang durch.

Sölden. Er hatte drei Kilometer vor dem Gipfel des gefürchteten Rettenbachferner attackiert. Am Ende des Schlussanstiegs nach insgesamt 224 Kilometern hatte van Garderen im Ziel wenige Sekunden Vorsprung auf seinen ersten Verfolger Miguel Angel Lopez Moreno aus Kolumbien. Der Franzose Warren Barguil aus dem deutschen Giant-Alpecin-Team, Dritter im Tagesklassement, ist der neue Träger des Gelben Trikots. Der Niederländer Wilco Kelderman musste die Führung im Gesamtklassement zwei Tage vor dem Tour-Ende an Barguil abtreten.

Ausreißer Matthias Brändle aus Österreich war auf dem Rettenbachferner 5,4 Kilometer vor dem Ziel gestellt worden. Auf dem Gipfel schneite es bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr