Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Radprofi Kwiatkowski gewinnt E-3-Preis vor Sagan

Radsport Radprofi Kwiatkowski gewinnt E-3-Preis vor Sagan

Straßenrad-Weltmeister Peter Sagan hat sich erneut mit einem zweiten Platz begnügen müssen. Beim E-3-Preis von Harelbeke setzte sich der Pole Michal Kwiatkowski im Endspurt gegen Sagan durch.

Harelbeke. Der Slowake wartet damit weiter auf seinen ersten Sieg in dieser Saison.

"Ich wusste, dass er der Stärkere ist, deswegen musste ich ihn ein bisschen überrumpeln", sagte Kwiatkowski, Weltmeister von 2014. Nach 206,4 Kilometern in Belgien kam der Brite Ian Stannard als Bester der Verfolgergruppe auf Rang drei.

Fabian Cancellara hatte Pech mit einem Defekt, wurde am Ende aber noch Vierter. Der Schweizer Altmeister kämpfte auf den letzten rund 60 Kilometern, um wieder den Anschluss zu schaffen - mit Erfolg. Nach seiner Aufholjagd konnte er das Spitzenduo aber nicht mehr gefährden. Bester Deutscher wurde Ralf Matzka als 20., einen Rang dahinter landete Marcus Burghardt. Tony Martin stieg vorzeitig aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr