Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Radprofi Degenkolb gewinnt Münsterland-Giro

Radsport Radprofi Degenkolb gewinnt Münsterland-Giro

Zwei Wochen vor der Straßen-Weltmeisterschaft der Radprofis in Katar hat John Degenkolb altbekannte Stärke demonstriert. Der Radprofi aus dem Giant-Alpecin-Team gewann den Münsterland-Giro über 215,8 Kilometer.

John Degenkolb gewinnt den Münsterland-Giro über 215,8 Kilometer.

Quelle: Arne Dedert

Münster. Der Thüringer gewann den Sprint einer Spitzengruppe in Münster auf regennassem Asphalt vor dem Belgier Roy Jans und dem deutschen U23-Meister Pascal Ackermann.

Der dreifache deutsche Meister André Greipel, der das sechsköpfige WM-Team des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) in Katar als Kapitän anführen wird, spielte im Schlussspurt keine Rolle, ebenso wenig wie der WM-Starter Marcel Kittel. Der britische Ex-Weltmeister Mark Cavwndish war unterdessen wegen eines Magen-Darm-Infekts nicht an den Start gegangen.

Degenkolb, der zu Jahresbeginn schwer gestürzt war und monatelang pausieren musste, feierte den zweiten Saisonsieg. Er ist beim BDR bei der WM als Joker vorgesehen. Eine Woche nach seiner Schlüsselbein-Operation war auch Marcel Sieberg am Start. Der wichtigste Helfer Greipels will seinem Freund bei der WM unbedingt zur Seite stehen. Der Münsterland-Giro war ein erster Härtetest für den langen Radprofi aus Catrop-Rauxel. Sieberg zählt auch zum BDR-Aufgebot für die Titelkämpfe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr