Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Olympia-Aus für Chemnitzer Bahnrad-Weltmeister Bötticher

Radsport Olympia-Aus für Chemnitzer Bahnrad-Weltmeister Bötticher

Der zweifache Bahnrad-Weltmeister Stefan Bötticher aus Chemnitz muss frühzeitig seine Hoffnungen auf die Olympischen Spiele 2016 begraben. Nach anhaltenden muskulären Problemen sagte der 23-Jährige seine Teilnahme am Weltcup Mitte Januar in Hongkong ab.

Chemnitz. Damit hat der Sprinter aufgrund des Reglements keine Chance mehr, sich für die Weltmeisterschaft im März in London und die Spiele in Rio zu qualifizieren. "Die Entscheidung ist uns sehr, sehr schwer gefallen. Wegen seiner langanhaltenden muskulären Probleme konnte Stefan nicht wie geplant trainieren und so das erforderliche Leistungsniveau aufbauen. Die Nominierungskriterien sind leider so hart", sagte Böttichers Trainer Ralph Müller der "Freien Presse".

Beim Weltcup Mitte des Monats in Neuseeland hatte Bötticher nur Platz 42 belegt. 2013 hatte Bötticher die Sprint-WM im Einzel und im Team gewonnen, ein Jahr später wurde er Zweiter. Bei der WM in diesem Jahr reichte es dann nur noch zu Rang neun.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr