Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Martin will Sieg bei Taunusschleife

Radsport Martin will Sieg bei Taunusschleife

Für sein Heimrennen Eschborn-Frankfurt am 1. Mai verlängert Radprofi Tony Martin die Klassikersaison. "Für Tony ist es eine Rückkehr in seine Heimat", sagte sein Manager Jörg Werner in Eschborn.

Eschborn. Ein Sieg in Frankfurt fehlt ihm noch. "Eigentlich hat er Pause, aber das Rennen ist ihm so wichtig, dass er seine Erholung unterbricht", betonte Werner. Trotz der Absage des Rennens im letzten Jahr wegen Terrorgefahr ist die große Taunusschleife für viele Profis weiter attraktiv. Auch der am 23. Januar schwer gestürzte John Degenkolb will am Start stehen - ob er rechtzeitig wieder fit sein wird, ist noch offen.

Der im hessischen Oberursel lebende Profi, der bei dem von einer Autofahrerin verursachten Sturz fast eine Fingerkuppe verloren hätte und sich den Unterarm brach, trainiert zur Zeit im Taunus. Das letzte Wort vor einer möglichen Teilnahme haben die Ärzte. "Es wäre schon ein großer Erfolg, wenn er überhaupt am Start steht", sagte Werner.

Degenkolbs Team Giant-Alpecin gehört zu den Top-Mannschaften, die gemeldet haben. Die deutschen Farben vertreten außerdem die ProContinental-Rennställe Bora-Argon 18 und Stölting Service Group. Martin ist Star bei Etixx-Quick-Step.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr