Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kittel gewinnt zum vierten Mal in Schoten

Radsport Kittel gewinnt zum vierten Mal in Schoten

Topsprinter Marcel Kittel hat seine glänzende Form beim 104. Scheldeprijs in Belgien unter Beweis gestellt. Der Radprofi aus Erfurt feierte nach 208 Kilometern von Antwerpen nach Schoten bereits seinen siebten Saisonsieg.

Schoten. Der seit dieser Saison für Etixx-Quick-Step startende Kittel verwies den Briten Mark Cavendish auf Platz zwei. Der Hürther André Greipel fuhr als Dritter durchs Ziel. Als drittbester Deutscher landete Nikias Arndt auf Platz sieben.

Kittel hatte das traditionelle Tagesrennen zuletzt 2012, 2013 und 2014 gewonnen. Danach musste der 27-Jährige 2015 das "schlimmste Jahr" seiner Karriere überstehen. Eine verschleppte Virus-Infektion und deren Folgen sorgten für jede Menge Frust und die geringe Ausbeute von nur einem zählbaren Erfolg bei der Polen-Rundfahrt. Doch Kittel hat das Tal überwunden. "Ich bin happy - ich bin in meinem neuen Team angekommen, hatte einen super Einstieg", sagte er jüngst.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr