Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Giro: Trentin gewinnt in Pinerolo - Kruijswijk in Rosa

Radsport Giro: Trentin gewinnt in Pinerolo - Kruijswijk in Rosa

Steven Kruijswijk trennen noch zwei schwere Alpen-Etappen am Freitag und Samstag vom ersten Sieg eines Niederländers beim Giro d'Italia.

Der 28 Jahre alte Radprofi des Lotto-NLJumbo-Teams überstand auch die mit 240 Kilometern längste Etappe der diesjährigen Ausgabe der Italien-Rundfahrt ohne Schaden.

Pinerolo. Kruiswijk geht weiter mit komfortablen 3:00 Minuten Vorsprung auf den Kolumbianer Esteban Chaves auf die letzten drei Etappen.

Den 18. Tagesabschnitt in Pinerolo entschied der clevere Italiener Matteo Trentin vor seinen Landsleuten Moreno Moser und Gianluca Brambilla für sich. Trentin hatte erst 500 Meter vor dem Ziel zu den beiden Führenden aufgeschlossen und sofort überholt.

Erneut machten die deutschen Giro-Teilnehmer, die durch Marcel Kittel, André Greipel und Roger Kluge schon auf sechs Etappensiege kamen, eine gute Figur. Nikias Arndt aus Buchholz, am Vortag bei Kluges Etappensieg Dritter, fuhr wieder ganz vorne mit. Der Team-Kollege von John Degenkolb belegte Rang fünf, 30 Sekunden hinter dem Tagessieger.

Die Topfavoriten auf den Gesamtsieg leisteten sich einen großen Rückstand auf die Ausreißer. Kruisjwijk, Chaves, Alejandro Valverde aus Spanien und der formschwache Lokalmatador Vincenzo Nibali verloren im Ziel fast 13:30 Minuten auf die Spitze des Tagesklassements.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr