Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Deutscher Bahnvierer fährt in Hongkong auf Rang vier

Radsport Deutscher Bahnvierer fährt in Hongkong auf Rang vier

Der deutsche Bahnvierer hat beim dritten und letzten Rad-Weltcup der Saison in Hongkong den vierten Platz belegt. Im kleinen Finale unterlagen Leif Lampater (Rosenheim), Leon Rohde (Wedel), Nils Schomber (Neuss) und Domenic Weinstein (Villingen) in 4:00,608 Minuten Olympiasieger Großbritannien (3:59,706) knapp.

Hongkong. p. Den Sieg sicherte sich Australien in 3:57.461.

"Die Leistung war unter den aktuellen Bedingungen voll in Ordnung", sagte Bundestrainer Sven Meyer, dessen Mannschaft direkt aus einem Trainingslager angereist war.

Bei den Frauen belegte der Vierer mit Stephanie Pohl (Cottbus), Mieke Kröger (Bielefeld), Charlotte Becker (Berlin) und Gudrun Stock (München) in 4:31,907 Minuten den sechsten Platz und machte damit einen großen Schritt in Richtung Olympia-Qualifikation.

In der Zwischenrunde besiegte die Mannschaft Italien. "Wir haben alle gefährlichen Teams auf Abstand gehalten", lobte Bundestrainer André Korff. Den Sieg holte Kanada in 4:19,737 Minuten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr