Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Bewerbung Düsseldorfs um Tour-Start 2017 ungewiss

Radsport Bewerbung Düsseldorfs um Tour-Start 2017 ungewiss

Die Bewerbung für den Start der Tour de France 2017 in Düsseldorf steht im Stadtrat auf der Kippe. Nach der FDP-Fraktion will nun auch die größte Fraktion im Stadtrat, die CDU, dagegen stimmen.

Düsseldorf. n. Das sagte CDU-Fraktionsgeschäftsführer Christian Zaum und nannte als Gründe die Kosten und die Haushaltslage der Stadt.

Das Stadtparlament will am 5. November entscheiden, ob Grünes Licht für eine Bewerbung gegeben werden soll. Ein städtischer Zuschuss für den Start wird auf über sechs Millionen Euro geschätzt. Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) hatte die Bewerbung angestoßen.

Auch Münster und das Saarland haben Interesse für den "Grand Départ" - den Auftakt des größten Radsportereignisses - im Jahr 2017 gezeigt. Allerdings hat Münster beschlossen, dass es keine finanzielle Beteiligung der Kommune dafür geben solle.

Im Düsseldorfer Stadtrat kooperieren SPD, Grüne und FDP. SPD und Grüne haben sich bereits für die Bewerbung ausgesprochen. Im Stadtrat sind auch unabhängige Mandatsträger und kleinere Parteien vertreten.

Tour-Direktor Christian Prudhomme hatte der Düsseldorfer Bewerbung, wenn sie offiziell zustande kommt, große Chancen eingeräumt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr