Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
BDR: Es bleibt bei sechs deutschen WM-Startern

Radsport BDR: Es bleibt bei sechs deutschen WM-Startern

Die WM-Mannschaft des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) darf bei den Titelkämpfen auf der Straße am 16. Oktober in Katar nur mit sechs Teilnehmern ins Rennen gehen.

Andre Greipel (1) und Marcel Kittel haben beide Ansprüche auf das Kaptänsamt der deutschen WM-Starter angemeldet.

Quelle: Candy Welz

Berlin. Das bestätigte der für die Nominierung zuständige BDR-Vizepräsident Udo Sprenger. Der Verband hatte auf neun WM-Starter gehofft. Nach den für die Nominierung maßgeblichen EuroEyes-Cyclassics in Hamburg hatte es von Seiten des BDR noch andere Informationen gegeben. "Wir konnten in der Nationenwertung nur die Slowakei überholen, kamen über den elften Platz aber nicht hinaus. Also gehen wir mit sechs Profis ins Rennen", erklärte Sprenger.

Die Frage nach dem Kapitän - André Greipel oder Marcel Kittel - soll bis Ende des Monats geklärt sein. Beide Topsprinter hatten ihre Ansprüche angemeldet. Der flache Wüstenkurs dürfte der BDR-Auswahl besonders liegen. Die Chance scheint groß, nach Rudi Altig (1966) wieder einen Profi-Weltmeister zu stellen.

John Degenkolb, der Zweite von Hamburg, Greipel, Kittel und Tony Martin sind für Katar ohnehin gesetzt. Es geht nur noch um die restlichen zwei freien Plätze und die Chefrolle in der BDR-Equipe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr