Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Radsport
Radsport
Der Giro d'Italia wird zum 100. Mal ausgetragen.

Der 100. Giro d'Italia startet 2017 auf Sardinien und endet in Mailand, wo die Route der prestigeträchtigen Italien-Rundfahrt vorgestellt wurde.

Für die Radprofis geht es am 5. Mai in Alghero mit der ersten von drei Etappen auf Italiens zweitgrößter Insel los.

mehr
Radsport
Stefan Schäfer (r) holte in Paris das erste deutsche Steher-Gold seit 2008.

Für den deutschen Steher-Meister Stefan Schäfer ist bei der Bahnrad-EM ein "lang ersehnter Wunsch" in Erfüllung gegangen. "Seit der EM 2014 war der Titel mein Ziel", sagte der glückliche Forster nach seinem Erfolg in Paris.

mehr
Radsport
Die EM findet in der Nähe von Paris statt.

Die deutschen Radfahrer sind mit zwei Silbermedaillen in die Bahn-EM in Saint-Quentin-en-Yvelines gestartet. Pauline Grabosch aus Erfurt belegte Platz zwei im 500-Meter-Zeitfahren.

mehr
Radsport
Marco Mathis wurde in Doha U23-Zeitfahr-Weltmeister.

U23-Zeitfahr-Weltmeister Marco Mathis aus Meckenbeuren hat einen Zweijahresvertrag beim World-Tour-Team Katusha-Alpecin unterschrieben. Das bestätigten das Team und Mathis.

mehr
Radsport
Nach der Hitzeschlacht von Doha trat Tony Martin die Heimreise an.

Die Radsport-Saison 2016 ist in ihren letzten Zügen. Nach der WM geht der Blick nach vorn. Für Tony Martin und John Degenkolb stehen interessante Teamwechsel an. Die deutsche Bora-Mannschaft freut sich auf Weltmeister Sagan.

mehr
Radsport
Andre Greipel (M) kam abgeschlagen ins Ziel.

Ein Moment der Unachtsamkeit hat gereicht, und schon war der Traum vom ersten deutschen Rad-Weltmeister seit 1966 beendet. Nach einer Windkantenattacke waren die deutschen Sprintstars im WM-Straßenrennen frühzeitig abgehängt.

mehr
Radsport
Beim WM-Straßenrennen in Doha blieben die deutschen Frauen ohne Podestplatz.

Bei der für die deutsche Mannschaft so erfolgreichen Rad-WM haben die Frauen nicht mitgespielt. Auch im Straßenrennen gibt es keine Medaille, Brennauer wird Zwölfte. Am Sonntag wollen Greipel und Co. nach 50 Jahren den WM-Titel nach Deutschland holen.

mehr
Radsport
Brian Cookson ist Präsident des Radsport-Weltverbandes.

Brian Cookson hat sich als Präsident des Radsport-Weltverbandes erfreut über den Aufschwung in Deutschland gezeigt.

"Der deutsche Radsport erfährt eine Renaissance.

mehr
Radsport
Bradley Wiggins durfte mit einer Ausnahmegenehmigung das auf der Dopingliste stehende Mittel Triamcinolon spritzen.

Die deutschen Topsprinter Kittel und Greipel haben den Kollegen Wiggins hart kritisiert, weil er durch medizinische Ausnahme-Genehmigungen legitimiert Cortison spritze. Auch die Veranstalter der Abu Dhabi-Tour sind sauer auf den Briten.

mehr
Radsport
Niklas Märkl holte sich beim Rennen der Junioren Rang zwei.

Niklas Märkl hat bei der Straßenrad-WM in Doha für die fünfte deutsche Medaille gesorgt. Der 17-Jährige belegte im Straßenradrennen der Junioren über 135,3 Kilometer den zweiten Platz.

mehr
Radsport
Dominik Nerz beendet seine Karriere.

Radprofi Nerz galt als großes deutsches Rundfahr-Talent. Jetzt erklärt er im Alter von 27 Jahren sein Karriereende aus gesundheitlichen Gründen. Die Diagnose ist unklar. Seine Leistung schwanke zwischen Top- und Junior-Niveau, meinte der Teamchef.

mehr
Radsport
André Greipel will in der Wüste Weltmeister werden.

Die Chance auf den ersten deutschen WM-Titel im Straßenrennen ist so groß wie lange nicht. Auf dem flachen Kurs in Doha haben die Topsprinter André Greipel, Marcel Kittel und John Degenkolb allesamt Chancen, was im BDR-Team zum Luxusproblem wird.

mehr
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr