Startseite DNN
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Google+
Wawrinka verzichtet auf Rio

Olympia Wawrinka verzichtet auf Rio

Der Schweizer Stan Wawrinka verzichtet auf einen Start bei den Olympischen Spielen. Der zweifache Grand-Slam-Sieger erklärte, er leide unter Rückenproblemen, die während des Turniers in Toronto schlimmer geworden seien.

Rio de Janeiro. Der 31-Jährige ließ sich in der Schweiz untersuchen und entschied sich auf Anraten seines Arztes zu einer Pause. Wann er wieder spielen kann, ist derzeit offen. In den nächsten Tagen sollen weitere Untersuchungen folgen.

Damit fällt ein weiterer Top-Ten-Spieler für den Herren-Wettbewerb aus. Neben Roger Federer und Wawrinka fehlen in Rio auch Wimbledon-Finalist Milos Raonic, der Tscheche Tomas Berdych und Dominic Thiem aus Österreich.

Vor acht Jahren hatte Wawrinka bei den Sommerspielen in Peking gemeinsam mit Federer Gold im Doppel gewonnen.

Im Einzel-Wettbewerb der Herren konzentriert sich damit der Kampf um Gold immer mehr auf den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic und den schottischen Wimbledon-Sieger Andy Murray.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr