Startseite DNN
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Google+
Rennkanuten übernachten bei WM 2017 in einem Hotelboot

Olympia Rennkanuten übernachten bei WM 2017 in einem Hotelboot

Zwei Sponsoren belohnen die vier olympischen Goldmedaillen der deutschen Rennkanuten mit einer ausgefallenen Idee.

Das Rennsport-Team um die Doppel-Olympiasieger Sebastian Brendel, Max Rendschmidt und Marcus Groß soll bei den Weltmeisterschaften 2017 im tschechischen Racice in einem Hotelboot auf der Elbe ganz in der Nähe der dortigen Regattastrecke wohnen und übernachten.

Thomas Konietzko ist der Präsident des Deutschen Kanu-Verbandes.

Quelle: Bernd Settnik

Rio de Janeiro. Das sagte Verbandschef Thomas Konietzko nach dem Medaillenspektakel seiner Paddler in Rio de Janeiro.

"Im Vorfeld haben das zwei Sponsoren versprochen für den Fall, dass wir vier Goldmedaillen gewinnen, denn die Unterkünfte in Racice sind sehr schlecht", berichtete der deutsche Verbandspräsident. "Die haben das im guten Glauben gemacht, dass wir niemals vier Goldmedaillen holen - aber jetzt werden sie dafür einstehen." Schon am Montag soll die Suche nach einem geeigneten Hotelboot starten. Es werde aber "ein ganz normales, profanes" sein, kündigte Konietzko an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr