Startseite DNN
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Google+
Olympia-Start für Boll: "Push" nach Eröffnungsfeier?

Olympia Olympia-Start für Boll: "Push" nach Eröffnungsfeier?

Für den deutschen Fahnenträger und Tischtennis-Star Timo Boll beginnt am Sonntag der steinige Weg bei seiner fünften Olympia-Teilnahme.

Zwei Tage nach der Eröffnungsfeier in Rio de Janeiro tritt der an Nummer zehn gesetzte sechsmalige Europameister in Runde drei in der Nacht zum Montag gegen einen Qualifikanten an.

Rio de Janeiro. Gegner sind Jakub Dyjas aus Polen oder der Russe Alexander Shibajew. Bereits im Viertelfinale könnte Boll auf Weltmeister und Topfavorit Ma Long aus China treffen.

Der 35 Jahre alte Linkshänder hatte von einer "schweren Auslosung" gesprochen. Er erhofft sich von der ehrenvollen Aufgabe, bei der Eröffnungsfeier die deutsche Mannschaft ins Maracanã-Stadion geführt zu haben, eine zusätzliche Motivation: "Ich will nicht nur die Fahne reintragen, sondern auch um Medaillen kämpfen. Vielleicht gibt mir dieses Erlebnis als Fahnenträger den gewissen Push."

Der an Position drei gesetzte Europameister Dimitrij Ovtcharov spielt frühestens im Halbfinale gegen den Chinesen Zhang Jike, Olympiasieger von 2012. Zum Auftakt könnte Li Ping aus Katar Ovtcharovs Gegner sein. In der 3. Runde greifen auch die beiden deutschen Starterinnen Han Ying und Petrissa Solja ins Turnier ein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr