Startseite DNN
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Google+
Olympia-News
Olympia

Die Doppelvergabe der Olympischen Spiele 2024 an Paris und 2028 an Los Angeles ist beschlossen.

mehr
Sportpolitik
Der brasilianische Organisations-Chef Carlos Arthur Nuzman (M.) ist schwer unter Druck geraten.

Das IOC will bei seiner Vollversammlung in Lima eine historische Entscheidung treffen. Erstmals seit fast 100 Jahren werden Sommerspiele wieder gleichzeitig an zwei Städte vergeben.

mehr
Sportpolitik
Sieht die gescheiterte Olympiabewerbung Hamburgs kritisch: Ex-Tennis-Star Michael Stich.

Hamburg ist nicht dabei, wenn in Lima die Entscheidung für den Olympia-Ort Paris festgezurrt wird. Das gescheiterte Referendum für eine Bewerbung um die Sommerspiele 2024 war ein Schock. Doch nicht alles war für die Tonne.

mehr
Sportpolitik
Kämpft um das Image des IOC: Präsident Thomas Bach.

Es soll eine spektakuläre Woche für die olympische Bewegung werden: Paris und Los Angeles bekommen gleichzeitig vom IOC die Sommerspiele zugesprochen. Diese historische Doppelvergabe soll auch die negativen Schlagzeilen vertreiben, mit den IOC-Präsident Bach zu kämpfen hat.

mehr
Sportpolitik
Organisationschef der Olympischen Spiele in Rio 2014: Carlos Nuzman.

Das Internationale Olympische Komitee will in der Affäre um möglicherweise gekaufte Stimmen bei der Vergabe der Sommerspiele an Rio de Janeiro Auskunft von der brasilianischen Justiz.

mehr
Sportpolitik
Der Ire Patrick Hickey trat aus der IOC-Exekutive zurück.

Der wegen eines Olympia-Ticketskandals umstrittene Ire Patrick Hickey ist aus der Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) zurückgetreten. Das teilte das IOC mit.

mehr
Olympia
Versucht weiter um die Glaubwürdigkeit des Sportes zu kämpfen: IOC-Präsident Thomas Bach.

Wieder muss sich mit Carlos Nuzman ein ehrenwertes Mitglied der olympischen Familie dagegen wehren, korrupt zu sein. Der Vorwurf gekaufter Rio-Spiele kommt für IOC-Präsident Bach unpassend, will er doch vor großer Kulisse die saubere Welt des Sports präsentieren.

mehr
Terrorismus
Israels Staatspräsident Rivlin und Bundespräsident Steinmeier in München bei der Eröffnung eines Denkmals für die Opfer bei den Olympischen Spielen 1972.

Gedenkstätten sind wichtig, gerade in Zeiten, in denen immer wieder Unschuldige bei Terrorakten sterben. Heute weiß man das. Doch es dauerte 45 Jahre, bis jetzt ein Erinnerungsort an die zwölf Todesopfer des Münchner Olympia-Attentats errichtet wurde.

mehr