Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Diskus-Olympiasiegerin Wyludda Fünfte bei Behinderten-WM

Behindertensport Diskus-Olympiasiegerin Wyludda Fünfte bei Behinderten-WM

Ilke Wyludda hat eine weitere Medaille bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behindertensportler in Katar verpasst. Die 46-Jährige kam im Diskuswerfen mit 23,96 Metern auf Rang fünf.

Doha. Die Diskus-Olympiasiegerin von 1996 hatte bereits Bronze im Kugelstoßen gewonnen. Martina Willing kam mit 21,75 Metern auf Rang acht. Den WM-Titel gewann die Algerierin Nassima Saifi mit 34,31 Metern vor der Bulgarin Stela Enewa (32,25 Meter). Dritte wurde die Irin Orla Barry (29,82).

2014 hatte Wyludda in Swansea mit EM-Bronze im Diskuswerfen ihre erste internationale Medaille bei den Behindertensportlern geholt. Ihr war im Dezember 2010 im Klinikum Bergmannstrost in Halle der rechte Unterschenkel amputiert werden- an jenem Ort, wo Wyludda heute als Anästhesist-Ärztin arbeitet. Eine offene Wunde, die seit Jahren nicht richtig verheilte, hatte sich nach einer abermaligen Operation bakteriell infiziert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr