Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Spanien nur Remis gegen Slowenien

Handball Spanien nur Remis gegen Slowenien

Spanien hat sich in der deutschen Vorrundengruppe als erste Mannschaft für die Hauptrunde der EM in Polen qualifiziert. Zwei Tage nach dem 32:29 gegen Deutschland reichte dem zweimaligen Weltmeister in Breslau ein glückliches 24:24 (10:13) gegen Slowenien zum Weiterkommen.

Breslau. Cristian Ugalde rettete den Spaniern mit seinem Tor wenige Sekunden vor Schluss den Punktgewinn. Der Slowene Vid Kavticnik sah in der letzten Minute Rot wegen Foulspiels.

Vor 6000 Zuschauern traf Luka Zvizej sechsmal für die lange Zeit führenden Slowenen. Aufseiten der Spanier war Julen Aguinagalde mit ebenfalls sechs Toren bester Werfer.

In der Parallelgruppe D hat sich Russland die Chancen auf die Hauptrunde erhalten. Das Team des früheren Bundesliga-Spielers Dimitri Torgowanow gewann in Danzig gegen Ungarn mit 27:26 (14:10). Garant für den ersten Sieg war Torhüter Viktor Kirejew. Timur Dibirow für Russland und Iman Jamali für Ungarn warfen vor 6452 Zuschauern jeweils sechs Tore.

Im Abendspiel mühte sich Dänemark zum zweiten Vorrundenerfolg und damit in die Hauptrunde. Nach einem Zwei-Tore-Rückstand zur Pause gewann der Titelanwärter gegen Montenegro noch mit 30:28 (14:16). Anders Eggert von der SG Flensburg-Handewitt warf sechs Tore für die Skandinavier.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr