Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Schweizer Handball-Verband trennt sich von Rolf Brack

Handball Schweizer Handball-Verband trennt sich von Rolf Brack

Rolf Brack verliert zum Saisonende seinen Job als Trainer der Schweizer Handball-Nationalmannschaft. Nach dem Ausscheiden in der Qualifikation für die WM 2017 in Frankreich wird der Vertrag des Deutschen nicht verlängert.

Bern. Das teilte der Schweizerische Handball-Verband (SHV) mit.

Damit endet das Engagement des ehemaligen Bundesliga-Trainers von HBW Balingen-Weilstetten in der Eidgenossenschaft nach zwei Jahren.

Die Schweizer hatten zuletzt in der Qualifikation für die WM-Playoffs den Kürzeren gegenüber der Niederlande gezogen. Auch in der Ausscheidung für die laufende EM in Polen waren Brack und seine Spieler gescheitert. Noch im Januar will der Verband einen Nachfolger benennen, der dann im Juni den nächsten Auswahl-Lehrgang leiten soll.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr