Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Rumänien besiegt Polen und sichert sich WM-Bronze

Handball Rumänien besiegt Polen und sichert sich WM-Bronze

Rumänien hat sich die Bronzemedaille bei der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Dänemark gesichert. In einem einseitigen kleinen Finale besiegte das Team um die zehnfache Torschützin Cristina Neagu in Herning Polen mit 31:22 (15:8).

Herning. Damit mussten sich die Polinnen um Kapitänin Karolina Kudlacz-Kloc vom HC Leipzig wie 2013 mit dem vierten WM-Platz begnügen. Die letzte WM-Medaille Rumäniens lag zehn Jahre zurück. 2005 gewannen sie im russischen St. Petersburg Silber. Im anschließenden Finale spielen Norwegen und die Niederlande um die Nachfolge des entthronten Titelverteidigers Brasilien.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr