Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
HSV-Handballer schlagen Füchse - Kiel auf Platz zwei

Handball HSV-Handballer schlagen Füchse - Kiel auf Platz zwei

Die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg haben erneut ein sportliches Lebenszeichnen gesendet. Gegen die Füchse Berlin setzten sich die Hanseaten vor 6013 Zuschauern mit 36:29 (19:12) durch.

Hamburg. Durch den vierten Sieg in Serie festigte der finanziell angeschlagene Club mit 23:11 Punkten den fünften Tabellenplatz. Beste Werfer des Spiels waren der Hamburger Adrian Pfahl (9) sowie Petar Nenadic (9/2) für Berlin.

Vor der Partie hatte sich HSV-Geschäftsführer Christian Fitzek an das Publikum gewandt und um weitere Unterstützung für die Mannschaft geworben. Hauptgeldgeber Andreas Rudolph will sich nach Informationen des Norddeutschen Rundfunks am Donnerstag zu einem weiteren Engagement äußern.

Der THW Kiel verbesserte sich auf den zweiten Tabellenplatz. Gegen den HBW Balingen-Weilstetten gab es für den Titelverteidiger in der mit 10 285 Zuschauern ausverkauften Sparkassen-Arena einen ungefährdeten 38:28(17:11)-Heimsieg. Niclas Ekberg steuerte als bester Werfer elf Treffer für den THW bei. Für die Gäste erzielte Olivier Nyokas sieben Tore. In der Tabelle beträgt der Rückstand der Kieler (26:6 Punkte) auf Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen (30:2) vier Zähler.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr