Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Saison von Hamilton: Platz 1 von Anfang bis zum Titel

Motorsport Saison von Hamilton: Platz 1 von Anfang bis zum Titel

Lewis Hamilton ist als Titelverteidiger in die Saison gestartet. Die WM-Führung übernahm er mit seinem Sieg beim Auftakt in Australien - und gab sie nicht mehr ab.

Austin. Im viertletzten Rennen der Formel-1-Saison 2015 krönte sich der 30 Jahre alte Brite vorzeitig zum Weltmeister.

Hamiltons Saison im Überblick:

Großer Preis von Australien am 15. März: Ein perfekter Start in die Mission Titelverteidigung. Hamilton gewinnt in Melbourne. "Er ist wie ein Weltmeister gefahren", muss Herausforderer Rosberg feststellen - WM-Führung.

Großer Preis von Malaysia am 29. März: Hamilton wird Zweiter. Trotz Pole und Führung auch im Rennen muss er sich letztlich Sebastian Vettel geschlagen geben - WM-Führung verteidigt.

Großer Preis von China am 12. April: Hamilton gewinnt. Er kann es sich leisten, seine Reifen zu schonen und bringt dadurch Kollege Rosberg in Rage. "Es ist nicht meine Aufgabe, mich um das Rennen von Nico zu kümmern", kontert Hamilton den zweitplatzierten Deutschen - WM-Führung ausgebaut.

Großer Preis von Bahrain am 19. April: Hamilton gewinnt ohne Probleme - WM-Führung weiter ausgebaut.

Großer Preis von Spanien am 10. Mai: Hamilton rettet Rang zwei hinter Rosberg. Nach einem schlechten Start bremst ihn auch noch ein verklemmtes Hinterrad. "Das war Schadensbegrenzung", sagt er. "Es ist noch ein langer Weg für mich." WM-Führung minimal geschrumpft.

Großer Preis von Monaco am 24. Mai: Hamilton muss ganz tief durchatmen. Der Sieg ist sicher. Dann wird er noch einmal in die Box gerufen. Mercedes verzockt sich. Rosberg gewinnt. WM-Führung mit nur noch zehn Punkten Vorsprung auf den Teamkollegen.

Großer Preis von Kanada am 7. Juni: Hamilton meldet sich auf Platz eins zurück. WM-Führung wieder ausgebaut.

Großer Preis von Österreich am 21. Juni: Hamilton wird Zweiter, unmittelbar nach dem Start muss der Pole-Mann seine Führung gegen Rosberg abgeben und wird am Ende Zweiter hinter ihm. Die Punkte, die er in Kanada auf Rosberg ausbaute, sind damit wieder futsch, die Führung aber bleibt.

Großer Preis von Großbritannien am 5. Juli: Hamilton gewinnt beim Heimrennen im Regen von Silverstone - WM-Führung weiter ausgebaut.

Großer Preis von Ungarn am 26. Juli: Hamilton verpasst erstmals das Podium, wird Sechster. Vettel gewinnt. Rosberg wird Achter. Daher hält sich der Schaden in Grenzen in Sachen WM-Führung.

Großer Preis von Belgien am 23. August: Hamilton wieder auf dem obersten Podest, Rosberg wird Zweiter. WM-Vorsprung: 28 Punkte.

Großer Preis von Italien am 6. September: Hamilton siegt beim Pech-Wochenende von Rosberg (Motordefekt). WM-Vorsprung bereits 53 Punkte.

Großer Preis von Singapur am 20. September: Einziger Ausfall. Rosberg macht als Vierter ein bisschen, Vettel als Sieger ein bisschen mehr Boden gut. Hamilton bleibt mit 41 Punkten Vorsprung aber weiter klar vorn.

Großer Preis von Japan am 27. September: Hamilton siegt vor Rosberg. In der zweiten Kurve attackiert er Rosberg und zieht vorbei. "Ich musste eine Kollision vermeiden", meint der Deutsche, dessen Rückstand wieder anwächst.

Großer Preis von Russland am 11. Oktober: Mit Russenmütze auf dem Kopf lässt sich Hamilton von Wladimir Putin zum Sieg beglückwünschen. Rosberg ist ausgeschieden. Vettel rückt auf Platz zwei. Hamilton führt aber mit 66 Punkten mehr.

Großer Preis der USA am 25. Oktober: Hamilton gewinnt das Rennen und die WM. Ein dramatisches Rennen. Am Ende lässt sich Hamilton von nichts aufhalten, Rosberg dagegen patzt nach beherzter Fahrt. Der Titel ist vergeben. Hamilton Weltmeister 2015.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Formel 1
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr