Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Internationale Pressestimmen zum Austin-Rennen

Motorsport Internationale Pressestimmen zum Austin-Rennen

Lewis Hamilton hat seine Chancen auf den WM-Titel mit dem Sieg beim Grand Prix in den USA wieder verbessert. Spitzenreiter Nico Rosberg ist stärker unter Druck geraten.

Lewis Hamilton machte in der WM-Wertung Punkte gut.

Quelle: Larry W. Smith

Austin. Die wichtigsten Stimmen zum WM-Kampf in der Formel 1:

ENGLAND:

"BBC Sport": "Lewis Hamilton verkürzt in der Meisterschaft sein Punktedefizit gegenüber Nico Rosberg und fährt im Großen Preis der USA zu einem komfortablen Sieg."

"The Telegraph": "Lewis Hamilton gewinnt in Austin und erhält ein Fünkchen Hoffnung, Nico Rosberg im Titelrennen zu schlagen."

"The Guardian": "Lewis Hamiltons 50. Formel-1-Sieg war auch einer seiner dominantesten, weil er seinen Erzrivalen Nico Rosberg auf den zweiten Platz verwiesen hat."

"Daily Mirror": "Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis der USA und schließt im Formel-1-Titelrennen auf - Nico Rosberg Zweiter."

"Sky Sports": "Lewis Hamiltons 50 Formel-1-Siege - Mercedes-Fahrer erreicht Meilenstein mit Sieg beim Großen Preis der USA."

ITALIEN:

"Gazzetta dello Sport": "Nach dem Enthusiasmus und der Hoffnung der ersten Ferrari-Saison scheint es, dass die Flamme nicht mehr ganz so stark brennt. Auch wenn Seb (...) das niemals zugeben wird. (...) Das Licht am Ende des Tunnels scheint ziemlich weit weg", "Alonso reitet Rodeo, er ist der wahre Cowboy"

"Corriere dello Sport": "Rotes Desaster. (...) Ferrari legt den Rückwärtsgang ein!"

SCHWEIZ:

"Blick": "Hamilton feiert 50. GP-Sieg!", "Ferrari steckt weiter in der Krise!"

"Neue Zürcher Zeitung": "Hamilton und die Hoffnung", "Es ist der Sieg, auf den der Titelverteidiger Lewis Hamilton fast ein Vierteljahr warten musste."

"Tages-Anzeiger": "Hamilton jagt Rosberg mit Jubiläumserfolg"

"Basler Zeitung": "Lewis Hamilton und die USA: Das passt einfach - nicht nur wegen des Engländers Show-Talent."

ÖSTERREICH:

"Kronen Zeitung": "Formel 1 made in USA - Show traf Sport."

"Kurier": "Hamilton holt den Pflichtsieg in Texas. Der Brite gewinnt in Austin, doch mit Rang zwei bleibt Teamkollege Rosberg in der WM klar vorne."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Formel 1
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr