Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ferrari weist Gerüchte um Bußgeld für Teamchef zurück

Motorsport Ferrari weist Gerüchte um Bußgeld für Teamchef zurück

Sebastian Vettels Ferrari-Rennstall wehrt sich gegen skurrile Gerüchte um ein Bußgeld für Teamchef Maurizio Arrivabene wegen einer weggeworfenen Zigarette in Singapur.

Maurizio Arrivabene ist der Teamchef von Ferrari.

Quelle: Diego Azubel

Maranello. Das italienische Formel-1-Team verbreitete eine Gegendarstellung unter Berufung auf die Behörden des Stadtstaats. Spanische Medien hatten zuvor berichtet, der Teamchef sei am Rande des Grand Prix von Singapur mit einer Strafe von 1000 Singapur-Dollar (rund 660 Euro) wegen Vermüllung belegt worden, nachdem er eine Zigarettenkippe weggeworfen habe. Zudem sei Arrivabene sechs Stunden in Gewahrsam gewesen. Dieser Vorfall habe nicht stattgefunden, hieß es nun.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Formel 1
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr