Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Die Neuerungen in der Formel 1: Quali und Funkverkehr

Motorsport Die Neuerungen in der Formel 1: Quali und Funkverkehr

Die Formel 1 soll wieder spannender werden. Dafür hat die Königsklasse des Motorsports schon ab dem ersten Grand Prix in Melbourne einige Veränderungen vorgenommen.

Melbourne. SO FUNKTIONIERT DER NEUE QUALIFIKATIONSMODUS

Wie auch bisher wird die neue Qualifikation bei 22 Fahrern künftig insgesamt 60 Minuten dauern. In der ersten 16-minütigen K.o.-Phase, dem sogenannten Q1, soll allerdings nach 7 Minuten der langsamste Fahrer ausscheiden. Alle 90 Sekunden fliegt ein weiterer Pilot raus. Danach bleiben noch 15 Fahrer übrig.

Das neue Q2 soll 15 Minuten dauern. Nach bereits 6 Minuten muss der Pilot am Ende der Zeitentabelle ausscheiden. Alle 90 Sekunden fliegt wieder ein Fahrer raus, bis am Ende dieser K.o.-Phase noch 8 übrig bleiben.

Im 14-minütigen Q3 beginnt das Ausleseverfahren schon nach 5 Minuten. Auch hier fliegt anschließend alle 90 Sekunden ein weiterer Fahrer raus. In die letzten 90 Sekunden starten demnach noch 2 Piloten, die unter sich den Mann für die Pole Position ermitteln. Rennleiter Charlie Whiting zufolge soll die für die Umstellung nötige Software funktionieren.

SO FUNKTIONIERT DER NEUE FUNKVERKEHR

Der weiter eingeschränkte Boxenfunk soll den Fahrer wieder stärker in die Pflicht nehmen. Er soll seinen Formel-1-Wagen "alleine und ohne Hilfe" steuern, wie es der Motorsport-Weltverband verlangt. Die Verbotsliste umfasst Aspekte wie detaillierte Hinweise zum Haushalten mit der Benzinmenge oder Informationen zur möglichen Rennstrategie von Konkurrenten. Erlaubt sind hingegen weiter beispielsweise Anweisungen, wonach der Fahrer zum Boxenstopp kommen soll. Das Kommando muss allerdings in der betreffenden Runde erfolgen.

"Die Änderungen werden einen großen Einfluss haben", erklärte Weltmeister Lewis Hamilton. "Die Ingenieure dürfen dir keine Stichworte oder Erinnerungen geben, die die Performance während des Rennens beeinflussen könnten. Deshalb musst du selber an mehr denken." Dies hat dann auch Einfluss auf die Rennstrategie. "Es wird hart, macht die Rennen aber hoffentlich auch aufregender."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Formel 1
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr