Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Formel 1
Motorsport
Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen (r) kollidiert am Start mit seinem Team-Kollegen Sebastian Vettel.

Es wird unangenehm für Sebastian Vettel. Nun muss er den bisher größten Rückstand der Saison aufholen. 44 Punkte verliert er in drei Rennen gegen Lewis Hamilton. Die Mercedes-Männer sind trotz Partylaune gewarnt: Singapur kann auch sie überall treffen.

mehr
Motorsport
Durch den Unfall kurz nach dem Start kamen beide Ferrari in Singapur nicht ins Ziel.

Die Deutsche Presse-Agentur hat internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Singapur zusammengestellt.

ITALIEN: "Gazzetta dello Sport": "Die Katastrophe aller Katastrophen.

mehr
Motorsport
Mercedes-Teamchef Toto Wolff warnt davor, die Führung Hamiltons überzubewerten.

Mercedes-Teamchef Toto Wolff will die bisher größte Führung in dieser Formel-1-Saison für Lewis Hamilton vor Sebastian Vettel nicht überbewerten.

"Man sieht, wie schnell es gehen kann, sagte Wolff im Fahrerlager von Singapur mit Blick auf den Ausfall von Ferrari-Star Vettel durch einen Unfall mit Teamkollege Kimi Räikkönen und Red-Bull-Pilot Max Verstappen.

mehr
Motorsport
Mercedes-Pilot Lewis Hamilton bejubelt seinen Sieg beim Großen Preis von Singapur.

Das könnte die WM-Vorentscheidung gewesen sein: Statt des fest eingeplanten Sieges in Singapur muss Sebastian Vettel nach einem Start-Unfall tatenlos zusehen, wie Titelrivale Lewis Hamilton gewinnt. Der Mercedes-Star ist nun im WM-Rennen schon weit enteilt.

mehr
Motorsport
Fährt auch 2018 im Force-India-Cockpit unterwegs: Sergio Perez.

Force India setzt auch in der nächsten Formel-1-Saison auf seine beiden aktuellen Fahrer. Das indische Team verlängerte den Vertrag mit dem Mexikaner Sergio Perez um ein weiteres Jahr bis Ende 2018.

Das teilte Force India vor dem Großen Preis von Singapur mit.

mehr
Motorsport
Sebastian Vettel startet mit seinem von Ferrari von der Pole Position.

Noch ist für Sebastian Vettel trotz der wichtigen Pole Position beim Großen Preis von Singapur nichts gewonnen.

Bliebe es allerdings bei der Reihenfolge wie zum Start an diesem Sonntag (14.00 Uhr MESZ), würde er im Ferrari die WM-Führung nach nur einem Formel-1-Rennen von Mercedes-Star Lewis Hamilton zurückerobern und mit 12 Punkten Vorsprung auf den Briten das 14. von 20 Saisonrennen verlassen.

mehr
Motorsport
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel eroberte in Singapur Startplatz Nummer eins.

Eine "Wunderrunde" hat Sebastian Vettel die Pole in Singapur beschert. Es hätte nach Problemen im Training einfach nicht besser laufen können. Denn zwischen ihn und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton schoben sich gleich drei weitere Fahrer.

mehr
Motorsport
Gab Christian Horner einen Hinweis auf einen Einstieg von Aston Martin bei Red Bull.

Ob es nur ein Ablenkungsmanöver in der Motorensaga der Formel 1 ist, kann man schlecht sagen. Es klingt schon sehr nach Hinweis auf den Einstieg von Aston Martin bei Red Bull.

mehr
Motorsport
Der McLaren wird ab 2018 von einem Renault-Motor angetrieben.

Honda wechselt als Antriebspartner in der Formel 1 von McLaren zu Toro Rosso. Renault schickt seine Triebwerke dafür ab 2018 zu McLaren anstatt zu Red Bulls B-Team. Für Nico Hülkenberg gibt es einen neuen Teamkollegen, für Robert Kubica ist bei Renault kein Platz.

mehr
Motorsport
Sebastian Vettel fuhr die zweitschnellste Zeit.

Der Singapur-Favorit strauchelt. Zumindest was die Platzierung betrifft. Nur Rang elf für Sebastian Vettel im Training zur Rennzeit. Red Bull bestätigt dagegen alle bisherigen Prognosen: Bestzeiten-Duo. WM-Primus Lewis Hamilton fährt unaufgeregt auf Platz drei.

mehr
Motorsport
Der Große Preis von Singapur bleibt im Rennkalender.

Das nennt man wohl perfektes Timing. Zur zehnten Auflage des Nacht-Spektakels von Singapur gibt die Formel 1 die Vertragsverlängerung bekannt. Es ist ein Grand Prix im Sinne der neuen Besitzer. Spannung auf der Strecke, Show und Spaß außerhalb.

mehr
Motorsport
Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg wird künftig Robert Kubica beraten.

Diese Nachricht kam schon überraschend. Nico Rosberg hat ein neues Betätigungsfeld. Als Co-Manager will er Robert Kubica beraten, einst Formel-1-Rivale, jetzt potenzieller Rückkehrer.

mehr
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr