Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Formel 1
Motorsport
Die Aktionäre von Liberty Media haben dem Kauf der Formel 1 und der Umbenennung in «Formula One Group» zugestimmt.

Der Wechsel des Formel-1-Besitzers steht kurz vor dem Ziel. Nun haben auch die Aktionäre von Liberty Media und der Weltverband dem Kauf zugestimmt. Zu den konkreten Pläne zum Umbau der Rennserie aber hält sich der neue Eigentümer weiter bedeckt.

mehr
Motorsport
Weltmeister Nico Rosberg freut sich über seinen Nachfolger. Foto:Janos Marjai

Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg ist von seinem Mercedes-Nachfolger Valtteri Bottas angetan. "Genau darauf habe ich gehofft! Dass das Team in Kürze einen perfekten Nachfolger für mich findet.

mehr
Motorsport
Valtteri Bottas wird Rosberg-Nachfolger bei Mercedes.

Valtteri Bottas tritt bei Mercedes das Erbe von Nico Rosberg an. Das Formel-1-Team holt den Finnen als neuen Teamkollegen für Lewis Hamilton. Pascal Wehrlein muss sich bei Sauber beweisen. Nico Rosberg wird Markenbotschafter von Mercedes.

mehr
Motorsport
Wird Markenbotschafter für das Formel-1-Team Mercedes: Nico Rosberg.

Nico Rosberg wird dieses Jahr als Markenbotschafter für das Formel-1-Team Mercedes auftreten. Dies teilte der Rennstall mit.

Der nach seinem Weltmeistertitel 2016 völlig überraschend zurückgetretene Deutsche wird demnach seinen ersten Auftritt an der Seite seines langjährigen Stallrivalen Lewis Hamilton bei einer Veranstaltung am Dienstag in Genf haben.

mehr
Motorsport
Der Brasilianer Felipe Massa verschiebt seinen Rücktritt und fährt ein weiteres Jahr für das Team Williams.

Sechs Wochen vor den ersten Testfahrten der neuen Formel-1-Saison sind die Top-Cockpits vergeben. Den begehrtesten Stammplatz im Silberpfeil des zurückgetretenen Champions Nico Rosberg hat Valtteri Bottas ergattert.

mehr
Motorsport
Teambesitzer Dietrich Mateschitz (l) unterstützt in der Formel 1 die Rennställe Red Bull und Toro Rosso. Foto(2008I Robert Ghement

Red-Bull-Eigentümer Dietrich Mateschitz empfiehlt den neuen Formel-1-Besitzern ein Festhalten am langjährigen Geschäftsführer Bernie Ecclestone.

"Wenn sie klug sind, werden sie ihn behalten.

mehr
Motorsport
Valtteri Bottas (r.) könnte der neue Teamkollege von Lewis Hamilton bei Mercedes werden.

Der Nachfolger des zurückgetretenen Weltmeisters Nico Rosberg beim Formel-1-Team Mercedes könnte in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden.

"Wir sind fast am Ziel, wir sind kurz vor dem Ende, hoffentlich können wir kommende Woche etwas bekannt geben", sagte Williams-Co-Teamchefin Claire Williams dem britischen Sender Sky Sport News zur Zukunft ihres Piloten Valtteri Bottas.

mehr
Motorsport
Mick Schumacher hat stets betont, dass sein Karriereziel der WM-Titel in der Formel 1 sei.

Ferrari wirbt um den Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher.

"Derzeit ist er weder bei Mercedes noch bei Red Bull. Aber wenn er bei der Ferrari Academy einsteigen will, wird er einen roten Teppich vorfinden", sagte der Chef der Ferrari-Nachwuchsakademie, Massimo Rivola, über den 17-jährigen Mick Schumacher in der Zeitung "Gazzetta dello Sport".

mehr
Motorsport
Frédéric Vasseur wird Renault verlassen.

Nico Hülkenbergs neuer Rennstall Renault und der Teamchef haben die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung beendet. Frédéric Vasseur werde nicht mehr die Rolle ausüben, teilte das Formel-1-Team mit.

mehr
Motorsport
Paddy Lowe wechselt von Mercedes zum Formel-1-Rivalen Williams. Foto: Srdjan Suki

Das Formel-1-Weltmeisterteam Mercedes lässt seinen Technik-Direktor Paddy Lowe ziehen. Der Rennstall bestätigte den Abschied des Briten nach dreieinhalb Jahren.

mehr
Motorsport
Wechselt Pascal Wehrlein zu Sauber?

Pascal Wehrleins bisheriges Formel-1-Team steht vor dem Totalschaden. Hinterbänkler-Rennstall Manor muss Insolvenz anmelden. Viel Zeit zur Rettung bleibt vor dem Auftaktrennen am 26. März nicht. Wehrlein könnte ausgerechnet beim ärgsten Kontrahenten unterkommen.

mehr
Motorsport
Ross Brawn (l) und Michael Schumacher im Jahr 2010.

Michael Schumacher hat nach Einschätzung seines langjährigen Wegbegleiters Ross Brawn einen Anteil an der Mercedes-Dominanz in der Formel 1.

"Es war von unschätzbarem Wert, wenn er mit seinem Wissen und seiner Reife mit einer Gruppe Fahrzeug-Aerodynamikern oder Reifenexperten zusammensaß und erklärt hat, was nötig war", sagte Brawn dem Sender CNN.

mehr
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr