Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Tomas Schmidt bleibt ein Eislöwe

Dresdner Eislöwen Tomas Schmidt bleibt ein Eislöwe

Verteidiger Tomas Schmidt trägt auch weiterhin das Trikot der Dresdner Eislöwen. Der Deutsch-Tscheche war zur Saison 2015/2016 an die Elbe gewechselt.

Voriger Artikel
Wer erfand das Eishockey? - Fünf Mythen über WM-Gastgeber Russland
Nächster Artikel
WM als Bewährungsprobe für Sturm - K.o.-Runde "machbar"

Tomas Schmidt bleibt ein Eislöwe.

Quelle: dpa

Dresden. Verteidiger Tomas Schmidt trägt auch weiterhin das Trikot der Dresdner Eislöwen. Der Deutsch-Tscheche war zur Saison 2015/2016 an die Elbe gewechselt. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte der 27-Jährige 63 Partien für die Blau-Weißen, erzielte dabei fünf Tore und 14 Assists. "Mit der Vertragsverlängerung von Tomas Schmidt ist es gelungen, einen weiteren wichtigen Baustein unserer Abwehr und des Teams in Dresden zu halten", sagt Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel.

Tomas Schmidt begann seine Karriere beim HC Karlovy Vary. Bei den weiteren Stationen in Most, beim SK Kadan sowie beim Oberligisten EV Regensburg gehörte Schmidt zu den Leistungsträgern. Seine kontinuierliche Entwicklung setzte der Verteidiger vor seinem Wechsel nach Dresden in Bremerhaven fort.

"Ich bin froh, auch künftig für die Dresdner Eislöwen spielen zu können", sagt Schmidt. "Das Paket, welches ich in Dresden vorfinde, ist wie für mich gemacht. Die Stadt, der Klub und nicht zuletzt auch die Nähe zu meiner Heimat passen perfekt zusammen."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr