Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nürnberg bleibt Erster - Berlin besiegt Wolfsburg

Eishockey Nürnberg bleibt Erster - Berlin besiegt Wolfsburg

Berlin (dpa) - Die Nürnberg Ice Tigers haben die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verteidigt. Die Franken besiegten am Sonntag die Iserlohn Roosters nach hartem Kampf noch mit 4:3 (1:1, 0:2, 2:0, 1:0) nach Verlängerung.

Das Rennen um die Tabellenspitze bleibt aber spannend. Auch Meister Mannheim greift wieder oben an.

Auch Ex-Meister Eisbären Berlin bleibt Nürnberg auf den Fersen. Die Eisbären gewannen gegen den Krisenclub Grizzlys Wolfsburg mit 3:2 (1:0, 1:1, 1:1) und zeigten damit die erhoffte Reaktion nach dem 1:2 am Freitag in Mannheim. Für Wolfsburg war es bereits die sechste Niederlage aus den vergangenen sieben Spielen.

Die Kölner Haie verloren dagegen beim 2:3 (1:0, 0:0, 1:3) gegen Schwenningen das dritte Spiel in Serie. Auch ein Doppelpack von Stürmer Marcel Ohmann in seinem erst zweiten Saisonspiel half den Haien nicht. Die Gäste drehten das Spiel im Schlussdrittel noch und hatten in Damien Fleury den Matchwinner in ihren Reihen. Auch dem Franzosen gelangen zwei Tore, den Siegtreffer erzielte Fleury 13 Sekunden vor dem Ende.

MEISTERWÜRDIG

Lange hat es gedauert, nun aber sind die Adler Mannheim in der Spur. Beim 3:0 (2:0, 1:0, 0:0) am Sonntag in Augsburg gelang dem Meister bereits der fünfte Sieg in Serie. Damit sind die von Verletzungen arg gebeutelten Adler nach schwierigem Saisonstart endlich in der DEL-Spitzengruppe angekommen, mit 25 Punkten liegt Mannheim auf Platz vier nur noch drei Zähler hinter Spitzenreiter Nürnberg.

COMEBACKER

Iserlohn war in Nürnberg schon auf dem Weg an die Tabellenspitze. Die Roosters führten bei den Franken mit 3:1. Doch Undiszipliniertheiten brachten die Sauerländer um mögliche drei Punkte. Nürnberg erzielte drei Tore in Überzahl, darunter den Siegtreffer durch Derek Joslin in der Verlängerung. Auch Schwenningen drehte am Sonntag eine Partie: Mit 3:2 siegten die Wild Wings ebenfalls nach Verlängerung nach einem 0:2 in Köln.

REVANCHE

Gleich zweimal spielten die Düsseldorfer EG und der EHC München an diesem Wochenende kurioserweise gegeneinander. Beide Male gewann das Auswärtsteam. Am Freitag siegte die DEG in München mit 4:3 nach Verlängerung, am Sonntag holte sich der EHC in Düsseldorf die Punkte zurück: 2:0 (0:0, 2:0, 1:0) gewann München.

MARATHONMANN

Patrick Köppchen vom ERC Ingolstadt sorgte für einen Meilenstein in der DEL. Der Verteidiger bestritt bei seinem Ex-Club Hamburg sein 500. Ligaspiel am Stück.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr