Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
"Wolf" Brähmer kämpft gegen den "Löwen" Cleverly

Boxen "Wolf" Brähmer kämpft gegen den "Löwen" Cleverly

Für Herausforderer Nathan Cleverly ist Boxweltmeister Jürgen Brähmer über seinen Zenit hinaus.

"Jürgen boxt auf Weltklasseniveau. Aber Jürgen ist 38. Ich bin der junge Löwe.

Jürgen Brähmer beim Training.

Quelle: Jens Büttner

Hamburg. Ich bin in der Position, Weltmeister zu werden. Es ist meine Zeit", sagte Cleverly in Hamburg, fünf Tage vor dem WM-Duell in Neubrandenburg. Brähmer hörte sich das geduldig an und erwiderte: "Meine Frau sagt, ich bin immer noch ein hungriger Wolf. Außerdem: Ich bin 37." Der Champion der WBA im Halbschwergewicht hat erst am 5. Oktober Geburtstag. Cleverly ist 29.

Für seinen Irrtum entschuldigte sich der Brite, nicht aber für die Drohung, Brähmer den Titel am kommenden Samstag entreißen zu wollen. "Auf diesen Kampf habe ich gewartet. Ich war Weltmeister und will es wieder werden", meinte Cleverly. Der Waliser war von Mai 2011 bis August 2013 WBO-Weltmeister. Von 32 Profikämpfen hat er 29 gewonnen. Für das Duell im Jahnsportforum gibt es noch einige Karten;in die Halle passen knapp 5000 Zuschauer.

Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness kündigte einen Leckerbissen an: "Ich freue mich wahnsinnig. Wir werden tolles Boxen sehen." Brähmer steht als guter Techniker für sauberes Boxen. "Aber ich kann auch anders", meinte er zu möglichen unsauberen Aktionen des Gegners. Der Schweriner hat von 50 Profikämpfen 48 gewonnen. Den WM-Titel hält er seit Dezember 2013.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boxen
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr