Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Mexikanische Boxerin knackt jahrzehntealten WBC-Rekord

Boxen Mexikanische Boxerin knackt jahrzehntealten WBC-Rekord

Die mexikanische Schwergewichtsboxerin Alejandra "Tigre" Jiménez hat einen jahrzehntealten Rekord von Leon Spinks eingestellt. Die 28-Jährige wurde nach ihrem Sieg gegen die US-Boxerin Martha Salazar zur Weltmeisterin des Boxverbands WBC gekürt.

Mexiko-Stadt. t. Den Sieg am 18. März hatte sie in ihrem erst sechsten Profikampf erzielt - so schnell wie noch nie ein Boxer des Verbandes WBC vor ihr.

Bislang war Spinks der Boxer, der es mit den wenigsten Kämpfen zum WBC-Weltmeistertitel gebracht hatte. Nach acht Profikämpfen wurde er 1978 Weltmeister - nach einem Sieg gegen Box-Legende Muhammad Ali. "Das ist etwas Besonderes, und ich bin Gott dankbar für die Gabe, die er mir geschenkt hat", sagte Jiménez.

Andere Titelträger der konkurrierenden Verbände brachten es sogar noch schneller zu Weltmeister-Ehren. So wurde der ukrainische Olympiasieger Wasil Lomatschenko im Juni 2014 in seinem dritten Profikampf WBO-Weltmeister im Federgewicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boxen
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr