Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Felix Sturm zuversichtlich: "Alle Türen stehen offen"

Boxen Felix Sturm zuversichtlich: "Alle Türen stehen offen"

Ex-Weltmeister Felix Sturm geht locker in einen der vielleicht wichtigsten Kämpfe seiner Karriere. Am Samstag will der 37 Jahre alte Profiboxer als erster Deutscher zum fünften Mal Weltmeister werden.

Oberhausen. Sturm boxt in der König-Pilsener-Arena von Oberhausen gegen den ungeschlagenen WBA-Weltmeister im Supermittelgewicht, Fedor Tschudinow. Das erste Aufeinandertreffen gegen den Russen hatte der gebürtige Bosnier im vergangenen Mai nach Punkten verloren.

"In der Zukunft stehen mir alle Türen offen, ich bin sehr entspannt", sagte Sturm am Montag in Oberhausen. Damit meinte er: Auch im Fall einer erneuten Niederlage winken ihm weitere Zahltage, zum Beispiel gegen Weltmeister Arthur Abraham, der im April seinen Titel in Las Vegas verteidigt. Beide Boxer haben in Sat.1 denselben TV-Partner, der diesen Kampf schon lange in der Planung hat.

Im Moment zählt für Sturm aber nur der Kampf gegen den bei den Buchmachern favorisierten Weltmeister Tschudinow. Er habe die Fehler aus dem ersten Kampf analysiert, sagte Sturm und fühle sich nach einer "sehr guten Vorbereitung" in der richtigen Verfassung.

Der amtierende Titelträger - beide Boxer gingen am Montag freundlich und respektvoll miteinander um - erwartet einen "besseren Sturm als im Mai". Auch der Russe drückte sich um eine Prognose für Samstag, attestierte sich aber "Topform". Sat.1 überträgt den Kampf von 22.30 Uhr an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boxen
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr