Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
47:65 in Monaco: Frankfurt mit erster Europa-Niederlage

Basketball 47:65 in Monaco: Frankfurt mit erster Europa-Niederlage

Die Basketballer der Skyliners Frankfurt sind mit einer Niederlage in die neu geschaffene Champions League gestartet. Die Hessen unterlagen in ihrer Auftaktpartie mit 47:65 (25:35) beim AS Monaco.

Das Team von Klaus Perwas unterlag mit 47:65 in Monaco.

Quelle: Jan Huebner

Monaco. Die vor allem in der Offensive schwachen Gäste gerieten früh in Rückstand und erholten sich davon nicht mehr. Bester Werfer bei den Skyliners, die noch im Mai den Fiba Europe Cup gewonnen hatten, war Shavon Shields mit 17 Punkten. Für die Gastgeber traf Sergiy Gladyr (13 Zähler) am erfolgreichsten.

In dem neuen Wettbewerb spielen die Frankfurter in einer Gruppe mit acht Mannschaften. Direkt für das Achtelfinale qualifizieren wird sich nur der Gruppensieger. Die Zweit- bis Fünftplatzierten haben über eine weitere K.O.-Runde die Chance, ein Ticket für die Runde der letzten 16 zu lösen. Das erste Heimspiel bestreitet das Team von Trainer Klaus Perwas am nächsten Mittwoch (26. Oktober) gegen den türkischen Vertreter Banvit Bandirma.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Basketball
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr