Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Aus dem Programm des Posaunentages in Dresden

Bläsertreffen in Dresden Aus dem Programm des Posaunentages in Dresden

Von Freitag bis Sonntag kommen in Dresden mehr als 20.000 Musiker zum Posaunentag zusammen. Wir zeigen ihnen die Höhepunkte des Programms in der Stadt.

Die „Blassportgruppe“ aus Mannheim, Speyer und Köln spielt am Freitag, 3. Juni 2016, auf dem Altmarkt
 

Quelle: PR

Dresden. .  Von Freitag bis Sonntag kommen in Dresden mehr als 20.000 Musiker zum Posaunentag zusammen. Wir zeigen ihnen die Höhepunkte des Programms in der Stadt.

Freitag, 3. Juni

17 Uhr , Altmarkt / Neumarkt

Eröffnungsveranstaltung

20 Uhr , 19 Kirchen in Dresden

Eröffnungskonzerte

in den Kirchgemeinden Dresdens mit sächsischen Ensembles

21.30 Uhr , Altmarkt

Nachtkonzert

mit der „Blassportgruppe“
 

Samstag, 4. Juni

10 Uhr , DDV-Stadion

Bläserprobe

(nur für Teilnehmer)

Ab 13 Uhr , Innenstadt

„Dresden entdecken“

Vielfältiges Angebot rund um Bläsermusik, Führungen Frauenkirche u.a.

16.30 Uhr , Altmarkt & Innenstadt

Stafettenkomposition

Auf sechs Routen eigens komponierter Staffelstab mit 55 Bläsergruppen

17 Uhr , Altmarkt

Kreuzchorvesper

mit Bläser-Beteiligung

19 Uhr , 27 Dresdner Kirchen

Abendkonzerte

Vielfältiges Konzertangebot mit den Auswahlchören der Mitgliedsverbände – nur mit Eintrittskarte

Unter dem Motto „Dresden singt meets Posaunentag“ gibt es zwei gemeinsame Veranstaltungen mit den Dresdner Musikfestspielen

20 Uhr , Schlossplatz

Dresden singt und musiziert

u. a. mit Deutschlands populärstem Blechbläser-Ensemble „German Brass“

21 Uhr , Königsufer / Brühlsche Terrasse

Bläserserenade

mit 22 429 Teilnehmern des DEPT und den vereinigten Landesjugendposaunenchören
 

Sonntag, 5. Juni

9 Uhr , 100 Plätze in der ganzen Stadt

Morgenblasen

10.30 Uhr , DDV-Stadion

Anspielprobe/Vorprogramm

(nur für Teilnehmer)

12 Uhr , DDV-Stadion

Abschlussgottesdienst

mit Fernseh-Liveübertragung (MDR)

16 Uhr , Annenkirche

„Ihr Schall gehet aus!“

Konzert mit dem Blechbläserensemble Ludwig Güttler (ausverkauft)
 

Höhepunkte

Eröffnungsveranstaltung

Zur Eröffnungsveranstaltung werden am 3. Juni um 17 Uhr erstmals alle 22 429 registrierten Teilnehmer und zahlreiche Zaungäste gemeinsam musizieren. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Georg Gottfried Wagner und einige Uraufführungen, die eigens für diesen Posaunentag komponiert wurden. Die Eröffnungsveranstaltung findet synchron auf zwei Plätzen statt; sowohl auf dem Altmarkt als auch auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche sind zwei Bühnen aufgebaut. Per Video-Synchronisation werden beide Plätze gemeinsam dirigiert – ein spannendes Experiment, welches es so noch nie gab. Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Landes Sachsen und Dirk Hilbert, OBM der Landeshauptstadt, werden die Gäste in Dresden und Sachsen begrüßen. Alle sind eingeladen zu diesem etwa einstündigen Ereignis.

 

Als besonderes Dankeschön an Dresdnerinnen und Dresdner und als Betthupferl für alle Teilnehmer gibt es am Freitag, 3. Juni, 21.30 Uhr, auf dem Altmarkt Blech-Pop für alle im Nachtkonzert. Auch dieses OpenAir-Konzert der mitreißenden „Blassportgruppe“, einer blechernen Mischung aus Wise Guys und Parov Stelar, ist kostenfrei und öffentlich.

Stafetten-Komposition

Ein musikalischer Höhepunkt ist die EPiD-Stafette am 4. Juni: 55 Ensembles stehen entlang von sechs Routen durch die ganze Stadt. Um 16.30 Uhr startet am Altmarkt ein einminütiges sog. „Ritornell“. Sechs Ensembles greifen – in jeweils etwa 200 m Entfernung – dieses Motiv auf und tragen es in sechs Richtungen zum nächsten Ensemble. An jeder Station erklingt ein eigens für diesen Zweck und dieses Ensemble komponiertes Zwischenstück (Couplet), bis mit dem wiederholten Ritornell die Stafette zum nächsten Ensemble übergeben wird. Nach 30 min und nach Stationen am Goldenen Reiter, der Semperoper oder der Prager Straße ist das Rondo zurückgekehrt zum Altmarkt.

Kreuzchor und Musikfestspiele

Der Kreuzchor feiert seine Vesper am 4. Juni, 17 Uhr, Open Air auf dem Altmarkt. Unter der Überschrift „Dresden singt meets Posaunentag“ startet am 4. Juni, 20 Uhr, das populäre „Dresden singt und musiziert“ der Dresdner Musikfestspiele auf der Freitreppe Brühlsche Terrasse mit dem wohl namhaftesten Bläser-Ensemble Deutschlands, German Brass. 21 Uhr wird die Bläserserenade am Königsufer und auf der gegenüberliegenden Brühlschen Terrasse mit allen Teilnehmern des DEPT ein Klangerlebnis über die Elbe hinweg zaubern. Alle sind eingeladen, das Fluss-Spektakel auf der Augustusbrücke oder der Albertbrücke zu verfolgen.

Abschlussgottesdienst im Stadion

Höhepunkt des Posaunentags ist der feierliche Abschlussgottesdienst am 5. Juni, 12 Uhr, gemeinsam mit tausenden Gottesdienstbesuchern aus Dresden und Umgebung im DDV-Stadion. Die Predigt hält Margot Käßmann. Am Gottesdienst kann jeder teilnehmen, es werden jedoch (kostenfreie) Tickets benötigt. Restkarten gibt es im Org-Büro oder am Stadion-Eingang Arnhold-Bad (Lennéstraße). Für alle Daheimgebliebenen wird der Gottesdienst live im MDR-Fernsehen übertragen.

Organisations-Büro

Haus an der Kreuzkirche, An der Kreuzkirche 6

Tel. 0152 - 38723088 oder 0351 / 439395556

Öffnungszeiten

1. und 2. Juni 2016, 10 bis 16 Uhr

3. und 4. Juni 2016, 9 bis 23 Uhr

5. Juni 2016, 9:00 bis 15:00 Uhr

(im Stadion Lennéstraße 12)

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Posaunentag 2016 in Dresden
Magicpaper

Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte für Ihr Smartphone oder Tablet-PC zur Verfügung! mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr