Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stimmungsvolles Ambiente in der Münzgasse

Mit Glühweinpyramide Stimmungsvolles Ambiente in der Münzgasse

Zum 16. Mal öffnet der traditionelle Weihnachtsmarkt zwischen Frauenkirche und Elbe am 25. November und lässt in der Münzgasse heimelige Vorfreude aufkommen. Bis zum 24. Dezember können sich die Besucher täglich von der bunten Warenwelt, den süßen Düften und glitzernden Lichtern verzaubern lassen.

Dresden, Münzgasse 51.0529962 13.7413044
Google Map of 51.0529962,13.7413044
Dresden, Münzgasse Mehr Infos
Nächster Artikel
Budenzauber im Stallhof

Das „Wahrzeichen“ des kleinen, romantischen Marktes ist die vierstöckige, acht Meter hohe Glühweinpyramide.

Quelle: Lothar Sprenger

Dresden. Zum 16. Mal öffnet der traditionelle Weihnachtsmarkt zwischen Frauenkirche und Elbe am 25. November und lässt in der Münzgasse heimelige Vorfreude aufkommen. Bis zum 24. Dezember können sich die Besucher täglich von der bunten Warenwelt, den süßen Düften und glitzernden Lichtern verzaubern lassen. Das Wahrzeichen des kleinen Marktes ist die vierstöckige, acht Meter hohe Glühweinpyramide. Direkt neben der Frauenkirche gelegen, weist diese mit ihren lebensgroßen und in liebevoller Handarbeit gefertigten Holzfiguren den Gästen schon von weitem den Weg.

Zwischen Frauenkirche und Brühlscher Terrasse erwarten dieses Jahr rund 45 Händler die Besucher mit Spezialitäten und traditioneller Handwerkskunst. An den Ständen ist von Geschenken bis zu Souvenirs alles zu finden, was das Herz im Advent begehrt.

Der Weinachtsmarkt in der Münzgasse ist Sonntag bis Donnerstag von 10 bis 21 Uhr, Freitag und Sonnabend zwischen 10 und 22 Uhr sowie am 24. Dezember von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Weihnachtsmärkte in Dresden
Advent, Advent...

Was steht da vor der Tür?  Es wird doch nicht etwa Weihnachten sein? Doch! Das glitzernd verpackte Supermarkt-Kaufhaus-Adventssortiment, das uns seit September einstimmt aufs schönste Fest des Jahres,  wird dieser Tage auf Dresdens Straßen und Plätzen ergänzt durch eine schwer überschaubare Vielfalt an traditioneller Handwerks- und Backkunst. Allein in Alt- und Neustadt bietet die Elbmetropole zehn Weihnachtsmärkte auf, nicht zu reden von stimmungsvoller Romantik in Loschwitz, Pieschen oder Leuben. Die Angebote und Ideen, um Besucher dem Fest angemessen zu unterhalten, können unterschiedlicher kaum sein. Die DNN stellen Ihnen die wichtigsten Märkte der Stadt und in der Region vor und verraten, was wann wo zu erwarten ist.

Der Dresdner Striezelmarkt bietet in diesem Jahr so viel Programm wie nie: 195 Veranstaltungen enthält das diesjährige Programm – gestaltet von 2300 Mitwirkenden. Hier finden Sie Öffnungszeiten, Feste und sonstige Höhepunkte auf einen Blick! mehr