Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Klein, aber fein: Loschwitz

Am Blauen Wunder Klein, aber fein: Loschwitz

Das Winter-Pendant des Elbhangfests – der Elbhangfest-Weihnachtsmarkt – lädt auch in diesem Jahr zu einem besinnlichen Advents-Bummel bei Glühwein- und Bratapfelduft. Abseits vom Trubel der Innenstadt präsentieren hier ausgewählte Kunsthandwerker und Gastronomen Hochwertiges, Phantasievolles und Unerwartetes.

Friedrich-Wieck-Straße, Dresden 51.0537025 13.8138777
Google Map of 51.0537025,13.8138777
Friedrich-Wieck-Straße, Dresden Mehr Infos
Nächster Artikel
Stimmungsvolles Ambiente in der Münzgasse

Abseits vom Trubel präsentieren in Loschwitz ausgewählte Kunsthandwerker und Gastronomen in anheimelnder Atmosphäre ihre Waren.

Quelle: Elbhangfest e.V.

Dresden. Das Winter-Pendant des Elbhangfests – der Elbhangfest-Weihnachtsmarkt – lädt auch in diesem Jahr zu einem besinnlichen Advents-Bummel bei Glühwein- und Bratapfelduft. Abseits vom Trubel der Innenstadt präsentieren hier ausgewählte Kunsthandwerker und Gastronomen in anheimelnder Atmosphäre auf der Friedrich-Wieck-Straße wieder Hochwertiges, Phantasievolles und Unerwartetes. 40 Händler, Kunsthandwerker und Künstler bieten Gestricktes und Gefilztes, Getöpfertes und Gebundenes, Gezeichnetes und Gedrucktes, Dekoratives und Nützliches.

Der kleine, aber feine Loschwitzer Weihnachtsmarkt wird am 3. Dezember um 11 Uhr mit dem traditionellen Stollenanschnitt der Bäckerei Wippler eröffnet. Bis zum 18. Dezember verbreitet er dann von Montag bis Donnerstag von 13 bis 20 Uhr, Freitag zwischen 13 und 21 Uhr, Sonnabend von 11 bis 21 Uhr sowie Sonntag zwischen 11 bis 20 Uhr seinen besonderen Glanz.

Der Loschwitzer Weihnachtsmarkt gilt noch immer als Geheimtipp für alle, die es besonders lauschig mögen.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Weihnachtsmärkte in Dresden
Advent, Advent...

Was steht da vor der Tür?  Es wird doch nicht etwa Weihnachten sein? Doch! Das glitzernd verpackte Supermarkt-Kaufhaus-Adventssortiment, das uns seit September einstimmt aufs schönste Fest des Jahres,  wird dieser Tage auf Dresdens Straßen und Plätzen ergänzt durch eine schwer überschaubare Vielfalt an traditioneller Handwerks- und Backkunst. Allein in Alt- und Neustadt bietet die Elbmetropole zehn Weihnachtsmärkte auf, nicht zu reden von stimmungsvoller Romantik in Loschwitz, Pieschen oder Leuben. Die Angebote und Ideen, um Besucher dem Fest angemessen zu unterhalten, können unterschiedlicher kaum sein. Die DNN stellen Ihnen die wichtigsten Märkte der Stadt und in der Region vor und verraten, was wann wo zu erwarten ist.

Der Dresdner Striezelmarkt bietet in diesem Jahr so viel Programm wie nie: 195 Veranstaltungen enthält das diesjährige Programm – gestaltet von 2300 Mitwirkenden. Hier finden Sie Öffnungszeiten, Feste und sonstige Höhepunkte auf einen Blick! mehr