Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Internationalität auf dem Augustusmarkt

Hauptstraße Internationalität auf dem Augustusmarkt

International und modern soll es ab dem 25. November auf dem Augustusmarkt zugehen, wie die Veranstalter ankündigen. Auf der Flaniermeile zwischen Goldenem Reiter und Gomondai-Platz entlang der Hauptstraßenallee können Besucher Spezialitäten und Leckereien aus verschiedenen Regionen probieren.

Dresden, Neustädter Markt 51.05831 13.741527
Google Map of 51.05831,13.741527
Dresden, Neustädter Markt Mehr Infos
Nächster Artikel
Zünftige Gediegenheit am Neumarkt

Zwischen Goldenem Reiter und Gomondai-Platz lädt der Augustusmarkt ab dem 25. November zum Flanieren ein.
 

Quelle: PR

Dresden.  International und modern soll es ab dem 25. November auf dem Augustusmarkt zugehen, wie die Veranstalter ankündigen. Auf der Flaniermeile zwischen Goldenem Reiter und Gomondai-Platz entlang der Hauptstraßenallee können Besucher Spezialitäten und Leckereien aus verschiedenen Regionen probieren – zum Beispiel finnischen Piparkakut, schwedischen Julskinha, Weihnachtsbredele aus dem Elsass oder italienischen Pandoro. Glühweine aus aller Herren Länder sorgen genau wie sächsische Liköre zudem dafür, dass der Marktbesuch auch bei kalten Temperaturen zu einem gemütlichen Erlebnis wird. Zum Verweilen und Stöbern laden Accessoires und Kunsthandwerk ein – das Angebot reicht von Erzgebirgskunst bis zu Erzeugnissen aus Indien. Auf die Jüngsten wartet die Kinderweihnacht mit Karussell und Kino vor der Dreikönigskirche.

Der Augustusmarkt ist bis zum 23. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr, Freitag und Sonnabend sogar bis 22 Uhr und an Sonnabenden und Sonntagen bereits ab 10 Uhr geöffnet.

www.augustusmarkt.de

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Weihnachtsmärkte in Dresden
Advent, Advent...

Was steht da vor der Tür?  Es wird doch nicht etwa Weihnachten sein? Doch! Das glitzernd verpackte Supermarkt-Kaufhaus-Adventssortiment, das uns seit September einstimmt aufs schönste Fest des Jahres,  wird dieser Tage auf Dresdens Straßen und Plätzen ergänzt durch eine schwer überschaubare Vielfalt an traditioneller Handwerks- und Backkunst. Allein in Alt- und Neustadt bietet die Elbmetropole zehn Weihnachtsmärkte auf, nicht zu reden von stimmungsvoller Romantik in Loschwitz, Pieschen oder Leuben. Die Angebote und Ideen, um Besucher dem Fest angemessen zu unterhalten, können unterschiedlicher kaum sein. Die DNN stellen Ihnen die wichtigsten Märkte der Stadt und in der Region vor und verraten, was wann wo zu erwarten ist.

Der Dresdner Striezelmarkt bietet in diesem Jahr so viel Programm wie nie: 195 Veranstaltungen enthält das diesjährige Programm – gestaltet von 2300 Mitwirkenden. Hier finden Sie Öffnungszeiten, Feste und sonstige Höhepunkte auf einen Blick! mehr