Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
DVB stocken Angebot auf

Service DVB stocken Angebot auf

Zur Adventszeit ist in der Dresdner Innenstadt deutlich mehr los als sonst: Die DVB stocken ihr Angebot bis Weihnachten deutlich auf.

Voriger Artikel
Öffnungszeiten, Feste und sonstige Höhepunkte auf dem Striezelmarkt
Nächster Artikel
Sperrungen im Stadtzentrum
Quelle: Archiv

Dresden. Zur Adventszeit ist in der Dresdner Innenstadt deutlich mehr los als sonst: Das bedeutet natürlich auch volle Straßen und Parkplätze. Die Folge sind Staus. Die Dresdner Verkehrsbetriebe raten daher zum Umstieg auf Bus und Bahn.

Alle Straßenbahnlinien sowie die Innenstadt-Buslinien 62 und 75 fahren im Advent wochentags bis etwa 19.30 Uhr im 10-Minuten-Großstadtrhythmus. Die „62“ auch sonnabends und sonntags. Die Linie 4 fährt bis 21 Uhr alle zehn Minuten. Vor allem am Wochenende fahren auf vielen Linien längere Wagen mit einer größeren Platzkapazität.

Park and Ride in Dresden

Quelle:

Auswärtigen Besuchern raten die DVB, auf P+R-Plätzen zu stoppen und per Bahn ins Zentrum zu fahren.

Übersicht der P+R-Plätze:

  • Kaditz A4-Anschluss Dresden-Neustadt
  • Haltestelle Washingtonstraße: Straßenbahnlinie 9 - Abfahrt alle zehn Minuten zur Innenstadt
  • Prohlis A17-Anschluss Dresden-Prohlis bzw. B172 von Bad Schandau und Pirna:
  • Haltestelle Prohlis, Gleisschleife: Straßenbahnlinien 1 und 9  - Abfahrt jeweils alle zehn Minuten zur Innenstadt
  • Gompitz und Pennrich A17-Anschluss Dresden-Gorbitz bzw. B173 von Freiberg:
  • Haltestelle  Gompitz, Gompitzer Höhe oder Haltestelle Pennrich, Gleisschleife: Straßenbahnlinie 7 - Abfahrt alle zehn Minuten zur Innenstadt
  • Industriegelände B97 von Hoyerswerda und Königsbrück:
  • Haltestelle Heeresbäckerei: Straßenbahnlinien 7, 8 - Abfahrt alle zehn Minuten zur Innenstadt

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Extras
Advent, Advent...

Was steht da vor der Tür?  Es wird doch nicht etwa Weihnachten sein? Doch! Das glitzernd verpackte Supermarkt-Kaufhaus-Adventssortiment, das uns seit September einstimmt aufs schönste Fest des Jahres,  wird dieser Tage auf Dresdens Straßen und Plätzen ergänzt durch eine schwer überschaubare Vielfalt an traditioneller Handwerks- und Backkunst. Allein in Alt- und Neustadt bietet die Elbmetropole zehn Weihnachtsmärkte auf, nicht zu reden von stimmungsvoller Romantik in Loschwitz, Pieschen oder Leuben. Die Angebote und Ideen, um Besucher dem Fest angemessen zu unterhalten, können unterschiedlicher kaum sein. Die DNN stellen Ihnen die wichtigsten Märkte der Stadt und in der Region vor und verraten, was wann wo zu erwarten ist.

Der Dresdner Striezelmarkt bietet in diesem Jahr so viel Programm wie nie: 195 Veranstaltungen enthält das diesjährige Programm – gestaltet von 2300 Mitwirkenden. Hier finden Sie Öffnungszeiten, Feste und sonstige Höhepunkte auf einen Blick! mehr