Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zum Striezelmarkt: Dresden sperrt Straßen im Zentrum

Verkehr Zum Striezelmarkt: Dresden sperrt Straßen im Zentrum

Spätestens zum ersten Adventswochenende wird es in der Dresdner Innenstadt wieder richtig voll. Striezelmarkt und offene Läden locken Zehntausende an. Um dem erwarteten Andrang Herr zu werden, sperrt die Stadt mehrere Straßen und rät allen Dresdnern, per Bus und Bahn anzureisen.

Die Linksabbieger-Zufahrt zur Centrum-Galerie wird im Advent geschlossen um solche Staus zu vermeiden.
 

Quelle: Stephan Lohse

Dresden. Spätestens zum ersten Adventswochenende wird es in der Dresdner Innenstadt wieder richtig voll. Striezelmarkt und offene Läden locken Zehntausende an. Um dem erwarteten Andrang Herr zu werden, sperrt die Stadt mehrere Straßen und rät allen Dresdnern, per Bus und Bahn anzureisen.

So wird an allen Adventssamstagen die Wilsdruffer Straße in Richtung Pirnaischer Platz gesperrt, um mögliche Kollisionen mit Striezelmarkt-Besuchern zu verhindern. Die Sperrung gilt jeweils von 14 bis 21 Uhr. Am 3. Dezember wird aufgrund des Stollenfestes schon ab 10 Uhr gesperrt. Auch Heiligabend wird die Wilsdruffer Straße von 10 bis 15 Uhr halbseitig geschlossen.

Zufahrt Centrum-Galerie wird eingeschränkt

Vom 24. November bis zum 24. Dezember wird zudem die Linksabbiegespur der Reitbahnstraße zum Parkhaus Centrum-Galerie vom Dippoldiswalder Platz kommend geschlossen, teilt die Stadtverwaltung mit. Wer in dieser Zeit in die Centrum-Galerie will, muss aus Richtung Hauptbahnhof anreisen. Die Stadt empfiehlt die Fahrt über die Budapester Straße und die Ammonstraße zur Reitbahnstraße.

Grund für die Schließung sind die regelmäßigen Rückstaus auf den Dippoldiswalder Platz. Vor allem dann, wenn das Parkhaus voll ist, staut sich der Verkehr regelmäßig in den Dr.-Külz-Ring und die Budapester Straße hinein. Dieses Problem soll in der Adventszeit umgangen werden.

Bis zu 800 Busse am Tag

Eng dürfte es auch zwischen Rathaus und Kreuzkirche werden. Denn an der Kreuzstraße richtet die Stadt ab dem 24. November mehrere Plätze zum Ein- und Aussteigen für Bustouristen an. Laut Stadtverwaltung werden im Advent bis zu 800 Reisebusse pro Tag erwartet. An der Ammonstraße, der Marienbrücke und an der Pieschener Allee sind für die wartenden Busse Parkplätze ausgewiesen.

Öffnungszeiten des 582. Dresdner Striezelmarktes

25. November bis 23. Dezember 2016, täglich 10 bis 21 Uhr

24. November (Eröffnungstag) 16 bis 21 Uhr

9. Dezember (Sternstunden) 10 bis 23 Uhr

24. Dezember (Abschlusstag) 10 bis 14 Uhr

Die Dresdner Verkehrsbetriebe teilten mit, dass im Advent alle Straßenbahnlinien sowie die Innenstadt-Buslinien 62 und 75 bis etwa 19.30 Uhr im Zehn-Minuten-Takt unterwegs sein werden, die „62“ auch sonnabends und sonntags. Bei der Linie 4 gilt der enge Takt bis 21 Uhr. Zudem sollen auf allen Linien möglichst viele und große Wagen zum Einsatz kommen. Auswärtigen Besuchern raten die DVB, einen der Park-und-Ride-Plätze zu nutzen, und von dort aus per Bahn in die Innenstadt zu fahren.

sl

Dresden, Altmarkt 51.049156 13.737803
Dresden, Altmarkt
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dresden in der Vorweihnachtszeit
Advent, Advent...

Was steht da vor der Tür?  Es wird doch nicht etwa Weihnachten sein? Doch! Das glitzernd verpackte Supermarkt-Kaufhaus-Adventssortiment, das uns seit September einstimmt aufs schönste Fest des Jahres,  wird dieser Tage auf Dresdens Straßen und Plätzen ergänzt durch eine schwer überschaubare Vielfalt an traditioneller Handwerks- und Backkunst. Allein in Alt- und Neustadt bietet die Elbmetropole zehn Weihnachtsmärkte auf, nicht zu reden von stimmungsvoller Romantik in Loschwitz, Pieschen oder Leuben. Die Angebote und Ideen, um Besucher dem Fest angemessen zu unterhalten, können unterschiedlicher kaum sein. Die DNN stellen Ihnen die wichtigsten Märkte der Stadt und in der Region vor und verraten, was wann wo zu erwarten ist.

Der Dresdner Striezelmarkt bietet in diesem Jahr so viel Programm wie nie: 195 Veranstaltungen enthält das diesjährige Programm – gestaltet von 2300 Mitwirkenden. Hier finden Sie Öffnungszeiten, Feste und sonstige Höhepunkte auf einen Blick! mehr