Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Weihnachtsbaum des Dresdner Striezelmarktes aufgestellt

Striezelmarkt Weihnachtsbaum des Dresdner Striezelmarktes aufgestellt

Manche wollen es noch nicht wahr haben, aber spätestens seit Sonnabend lässt sich nicht mehr leugnen, dass Weihnachten vor der Tür steht. Der Weihnachtsbaum des 582. Dresdner Striezelmarktes wurde auf dem Altmarkt aufgestellt.

Das Aufstellen des Baumes erforderte viel Fingerspitzengefühl.

Quelle: Hauke Heuer

Dresden. Manche wollen es noch nicht wahr haben, aber spätestens seit Sonnabend lässt sich nicht mehr leugnen, dass Weihnachten vor der Tür steht. Der Weihnachtsbaum des 582. Dresdner Striezelmarktes wurde auf dem Altmarkt aufgestellt.

Die 22 Meter hohe und fünf Tonnen schwere Rotfichte stammt in diesem Jahr aus Pulsnitz. Mit 3229 von 7471 Stimmen konnte der 81 Jahre alte Baum in einer Wahl, bei der alle Dresdner aufgerufen waren ihre Stimme abzugeben, das Rennen für sich entscheiden.

In diesem Jahr verlief der Transport des Baumes weitestgehend problemlos. „Wir halten unseren Zeitplan ein. Lediglich auf der Königsbrücker Straße gab es aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens kleinere Verzögerungen“, sagte die Sprecherin der Stadtverwaltung Barbara Knifka.

Jetzt dauert es nur noch wenige Tage bis der Weihnachtsbaum in vollem Ornat glänzt. Wenn am Dienstag die Aufbauarbeiten für den Striezelmarkt beginnen, wird er mit einer 2900 Meter langen Lichterkette und einem 70 mal 70 Zentimeter großen Stern an der Spitze verziert. Der Striezelmarkt wird am 24. November eröffnet.

816187d0-9dd5-11e6-9bac-1a4ae1c207c4

22 Meter hoch und fünf Tonnen schwer ist die Rotfichte, die in diesem Jahr Dresdens wichtigster Weihnachtsbaum ist.

Zur Bildergalerie

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dresden in der Vorweihnachtszeit
Advent, Advent...

Was steht da vor der Tür?  Es wird doch nicht etwa Weihnachten sein? Doch! Das glitzernd verpackte Supermarkt-Kaufhaus-Adventssortiment, das uns seit September einstimmt aufs schönste Fest des Jahres,  wird dieser Tage auf Dresdens Straßen und Plätzen ergänzt durch eine schwer überschaubare Vielfalt an traditioneller Handwerks- und Backkunst. Allein in Alt- und Neustadt bietet die Elbmetropole zehn Weihnachtsmärkte auf, nicht zu reden von stimmungsvoller Romantik in Loschwitz, Pieschen oder Leuben. Die Angebote und Ideen, um Besucher dem Fest angemessen zu unterhalten, können unterschiedlicher kaum sein. Die DNN stellen Ihnen die wichtigsten Märkte der Stadt und in der Region vor und verraten, was wann wo zu erwarten ist.

Der Dresdner Striezelmarkt bietet in diesem Jahr so viel Programm wie nie: 195 Veranstaltungen enthält das diesjährige Programm – gestaltet von 2300 Mitwirkenden. Hier finden Sie Öffnungszeiten, Feste und sonstige Höhepunkte auf einen Blick! mehr