Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neues Dresdner Stollenmädchen gekürt

Markenbotschafterin Neues Dresdner Stollenmädchen gekürt

Die 21-jährige Marie Lassig ist das 22. Dresdner Stollenmädchen. Dresdens Stollenbäcker stellten die angehende Konditorin am Samstagnachmittag als ihre neue Repräsentantin vor. Ein Jahr lang vertritt die junge Frau nun den Dresdner Stollen in aller Welt. Grund für die so frühe Wahl in diesem Jahr ist die Feier zum 25. Geburtstag des Schutzverbandes.

Die 21-jährige Marie Lassig ist das 22. Dresdner Stollenmädchen
 

Quelle: Anja Schneider

Dresden.  Die 21-jährige Marie Lassig ist das 22. Dresdner Stollenmädchen. Dresdens Stollenbäcker stellten die angehende Konditorin am Samstagnachmittag als ihre neue Repräsentantin vor. Ein Jahr lang vertritt die junge Frau nun den Dresdner Stollen in aller Welt. Grund für die so frühe Wahl in diesem Jahr ist die Feier zum 25. Geburtstag des Schutzverbandes Dresdner Stollen am Wochenende. So musste Lassig bei ihrer Vorstellung zwar nicht mit Minusgraden, dafür aber mit Wespen am Weihnachtsgebäck kämpfen.

b3682be6-71f5-11e6-8b14-7f4f794fd5bf

Die 21-jährige Marie Lassig ist das 22. Dresdner Stollenmädchen. Dresdens Stollenbäcker stellten die angehende Konditorin am Samstagnachmittag als ihre neue Repräsentantin vor. Ein Jahr lang vertritt die junge Frau nun den Dresdner Stollen in aller Welt.

Zur Bildergalerie

„Jetzt kommt es langsam an“, berichtete die Auszubildende nach dem ersten Fotoshooting vor der Altstadtkulisse. In der Berufsschule hatte sie den Anruf bekommen, dass sie nun die Dresdner Spezialität vertreten darf. „Ich habe mich darauf gefreut“, sagt Lassig und blickt gespannt auf viele Termine voraus. So wird sie in diesem Jahr erstmals selbst Stollen backen, ist bei der traditionellen Stollenprüfung mit dabei und ist natürlich der Star beim großen Stollenfest am 3. Dezember.

Die gebürtige Oberlausitzerin, die zusammen mit ihrer älteren Schwester in Dresden lebt, wurde unter den zahlreichen Auszubildenden des Dresdner Bäckerhandwerks in mehreren Runden ausgesucht. Ihre Chefin im Dresdner Backhaus, Elisabeth Kreutzkamm-Aumüller, ist voll des Lobes. Eine glatte Einser-Schülerin und sehr ehrgeizig sei das neue Stollenmädchen. Das ist auch wichtig, denn bei den vielen Terminen werden Arbeit und Schule in den kommenden Monaten zu kurz kommen, so die Chefin. Doch auch wenn sie auf ihre Nachwuchs-Konditorin nun weitgehend verzichten muss, freue sie sich, dass diese nun viele neue Erfahrungen sammeln kann. „Alle Mädchen verändern sich in der Zeit“, verrät Kreutzkamm-Aumüller.

Ihren ersten Auftritt hatte die junge Frau bereits am Samstagabend zum 25. Geburtstag des Stollenverbandes. In dem sind 125 Bäcker aus Dresden und Umgebung organisiert und wachen über den Dresdner Christstollen. „Dresden braucht ein starkes Handwerk“, sagt der Vorsitzende Henry Mueller. „Wie kein anderes Produkt trägt auch der Dresdner Christstollen dazu bei. Unser gemeinsamer Ziel muss es sein, dies zu bewahren.“

Für das kommende Weihnachtsgeschäft läuft die Stollenproduktion in einigen Betrieben bereits auf Hochtouren. Wer für den Einzelhandel produziert, backt zum Teil bereits seit Mai. In den kommenden Wochen beginnen dann auch alle anderen Stollenbäcker mit der Produktion. Rund 4 Millionen echte Dresdner Stollen sollen in diesem Jahr über die Ladentische gehen.

Von S. Lohse (mit dpa)

Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Weihnachtsgebäck
Die Nachfrage nach Dresdner Christstollen ist in den vergangenen Jahren rasant gewachsen.

Die Nachfrage nach Dresdner Christstollen ist in den vergangenen Jahren rasant gewachsen. Gingen 2000 noch rund eine Million über den Tisch, waren es im vergangenen Jahr knapp 3,8 Millionen. In diesem Jahr werden es knapp vier Millionen Dresdner Stollen sein.

mehr
Mehr aus Dresden in der Vorweihnachtszeit
Advent, Advent...

Was steht da vor der Tür?  Es wird doch nicht etwa Weihnachten sein? Doch! Das glitzernd verpackte Supermarkt-Kaufhaus-Adventssortiment, das uns seit September einstimmt aufs schönste Fest des Jahres,  wird dieser Tage auf Dresdens Straßen und Plätzen ergänzt durch eine schwer überschaubare Vielfalt an traditioneller Handwerks- und Backkunst. Allein in Alt- und Neustadt bietet die Elbmetropole zehn Weihnachtsmärkte auf, nicht zu reden von stimmungsvoller Romantik in Loschwitz, Pieschen oder Leuben. Die Angebote und Ideen, um Besucher dem Fest angemessen zu unterhalten, können unterschiedlicher kaum sein. Die DNN stellen Ihnen die wichtigsten Märkte der Stadt und in der Region vor und verraten, was wann wo zu erwarten ist.

Der Dresdner Striezelmarkt bietet in diesem Jahr so viel Programm wie nie: 195 Veranstaltungen enthält das diesjährige Programm – gestaltet von 2300 Mitwirkenden. Hier finden Sie Öffnungszeiten, Feste und sonstige Höhepunkte auf einen Blick! mehr